Was ist der Brinelltest?

Der Brinelltest ist ein Test, der benutzt wird, um die Härte der Materialien festzustellen. Metalle werden allgemein auf diese Art geprüft, und der Brinelltest kann auf Holz und etwas anderen Materialien auch benutzt werden. Dieses ist eine Form der Materialprüfung, in der das Ziel, mehr über ein Material zu erlernen ist, indem es eine Probe einem Satz standardisierten Tests unterwirft. Die Brinelltestergebnisse für einige allgemeine Materialien, reichend von Mahagonibaum zu Kohlenstoffstahl, sind leicht verfügbar.

Dieser Test wurde 1900 von Johann Brinell, ein schwedischer Forscher entwickelt. Im Brinellhärtetest wird eine harte Metallkugel in eine Probe des Materials mit einer Satzmenge Gewicht auftretend als Druck auf der Kugel betätigt. Die Kugel wird in place für 15-30 Sekunden gehalten, und dann wird das Gewicht freigegeben. Die Kugel hat eine Einrückung zurückgelassen, und die Härte kann festgestellt werden, indem man das Gewicht durch den Bereich der Einrückung teilt.

Die Größe der Kugel schwankt, abhängig von dem Material, das geprüft wird. Prüfvorrichtungen möchten eine, Kugel zu verwenden vermeiden, die so groß ist, dass sie die Testergebnisse behindert. Die Materialien, welche die Kugel aus auch hergestellt wird, schwanken, wieder abhängig von dem Material, das geprüft wird. Chromstahl ist eine Wahl, wie Hartmetall. Wenn Testergebnisse veröffentlicht werden, können die Größe und der Aufbau der Kugel bekannt gemacht werden, damit Leute einen Rahmen des Hinweises haben.

Um zu verstehen warum Kugeln der verschiedenen Materialien und der Größen, anstelle von einer standardisierten Kugel benutzt werden, an den Druck einer Hand durch einen Kuchen denken. Mit minimalem Druck sollte die Hand von der Oberseite des Kuchens zur Kuchenplatte schnell vollständig reisen. Jetzt an die Anwendung der selben Menge des Drucks, mit der gleichen Hand, auf einem Marmorküchekostenzähler denken. Der Kostenzähler würde wahrscheinlich ungerührt sein, und wenn der Druck erhöht wurde, würde die Hand wahrscheinlich brechen, bevor ein Einzug im Kostenzähler erschien. Dieses Beispiel veranschaulicht, warum verschiedene Materialien in einem Brinelltest benutzt werden, wenn der Kugelgröße und der Aufbau abhängig sind, von, was geprüft wird.

Viele Leute benutzen Maschinen, die spezifisch entworfen worden sind, um einen Brinelltest auszuüben, wenn sie diesen Materialtest durchführen. Die Maschine schließt Messinstrumente ein, die den Durchmesser des Einzuges sehr genau feststellen können. Es ist auch möglich, ein System zu benutzen, das für den Brinelltest angepasst wird, solange das Gewicht des Drucks kontrolliert sein kann und ein Mikroskop vorhanden ist, den Einzug zu messen.