Was ist ein Balancen-Rad?

Balancenräder sind einfache Vorrichtungen, die helfen, die Geschwindigkeit der Bewegung zu steuern, die innerhalb eines Stückes Maschinerie auftritt. Räder dieser Art gefunden in den täglichen Geräten wie Taktgebern und Armbanduhren, sowie in großen Maschinen, die in der Herstellung der verschiedenen Arten der Produkte benutzt. Das Konzept des Balancenrades gewesen herum jahrhundertelang, und hat blieb meistens unverändert seit den Mittelalter.

Während es irgendeine Meinungsverschiedenheit hinsichtlich gibt, als das Balancenrad zuerst erfunden, gibt es Rahmenvereinbarung, die die Timepieces mechanisierte, die während des 14. Jahrhunderts entwickelt, einschloß den Gebrauch dieser Räder. In den Jahrhunderten einschlossen die Timepieces aller Arten, reichend von den pocket Uhren bis zu den großen Taktgebern, die in den Rathausplätzen vieler Stadtbezirke gefunden, den Gebrauch eines Balancenrades. Es ist nur da das 1970’s und die Erfindung der neueren digitalen Timepieces, dass das Balancenrad angefangen, von einigen Formen des Uhrwerks zu verschwinden.

In den Jahren benutzt verschiedene Arten der Metalle im Aufbau der Balancenräder. Heute bestehen die Räder, die in einigen Armbanduhrentwürfen benutzt, aus einem Mittel, das als glucydur bekannt ist, das aus Kupfer, Eisen und Beryllium besteht. Leichtgewichtler im Entwurf, ein Balancenrad, das mit diesem Mittel hergestellt, ist noch sehr stark, und wahrscheinlich, in vielen Jahren des Gebrauches gut zu halten.

Die grundlegende Funktion des Balancenrades kann veranschaulicht werden, indem man die Funktionen in einem Standardwinduptaktgeber betrachtet. Das Rad belastet in gewissem Sinne, das hilft, die Bewegung der Kontrollen zu steuern und effektiv die Bewegung von der zweiten, Minute hält, und die genauen Stundenhände. Normalerweise verschoben das Rad nach einer Art Frühling, manchmal gekennzeichnet als der Hairspring oder die Biegefeder. Mit dem Hilfsmittel des Frühlinges, bewegt das Balancenrad von links nach rechts und stoppt am mittleren Punkt als Teil des TIMING-Prozesses, während andere Entwürfe unveränderliche linke und rechte Bewegung fordern, die nicht anders als die Bewegung eines Pendels auf einem großväterlichen Taktgeber ist.

Während viele modernen Maschinen nicht mehr ein Balancenrad mit.einschließen, existiert noch etwas Ausrüstung, die zuerst in Service in den mittleren Jahren des 20. Jahrhunderts gesetzt, die auf dem Rad für solche Funktionen wie beruhen, des Fortschritts der Rohstoffe durch den Prozess festsetzend. In einigen Fällen ist das Rad notwendig, um zu überprüfen, ob die Materialien nicht extremen Temperaturen für mehr als ein spezifischer Zeitabschnitt unterworfen. Maschinerie dieser Art verwendet nicht so allgemein heute und ersetzt normalerweise, wie Anlagen zur neuen Maschinerie schalten, die zum Produzieren der fertigeren Maßeinheiten in weniger Zeit fähig ist.