Was ist ein Bohrgerät-Kragen?

Ein Bohrgerätkragen ist eine Vorrichtung, die in der Bohrung der Ölquellen für die Gewichtung des Bohrers benutzt und ermöglicht ihm, durch Felsen zu bohren. Es ist ein Stab, der vom festen Stahl, entweder normaler Kohlenstoffstahl oder eine antimagnetische Stahllegierung gebildet, der Länge nach gebohrt, um den Durchgang der Spülschlämme zu ermöglichen. Ein Bohrgerätkragen bildet das niedrigste Element einer Bohrgerätschnur, die alle Elemente eines Down-holeprozesses von der Oberfläche zur Felsenspitze umgibt.

Diese Vorrichtungen sind gewöhnlich 31 Fuß (ungefähr 9.45 m) lang und verlegt an beiden Enden, am Mann bei einem Ende und an der Frau am anderen, um zu erlauben dass mehrfache Bohrgerätkrägen über der Spitze verbunden. Die Zahl den Bohrgerätkrägen, die zu einer Bohrgerätschnur angebracht, abhängt nach dem materiellen Aufbau der Schichten am Bohrloch und der wahrscheinlichen Tiefe des Brunnens. Ein verhältnismäßig flaches gut mit weniger dichter geologischer Struktur, durch die die Spitze überschreiten muss, erfordert wenige Bohrgerätkrägen als eine tiefe Welle durch dichtes Material.

Gewöhnlich sind Bohrgerätkrägen, gleich bleibend in der Länge aber können in Durchmesser schwanken, und ihre äußere Konfiguration kann glatt oder gewunden sein. Der Außendurchmesser kann von ungefähr 3 Zoll (7.62 cm) zu 11 Zoll (27.9 cm) schwanken und grösser. Der Hinweis auf glatter oder gewundener äußerer Konfiguration bezieht die auf maschinelle Bearbeitung der Außenfläche des Kragens.

Eine glatte Oberfläche bezieht einfach einen auf Kragen, der zu einer konstanten zylinderförmigen Form maschinell bearbeitet. Ein gewundener Kragen maschinell bearbeitet, um ein schraubenartiges Muster zu haben, das in seine Außenseite eingeschnitten. Der Zweck den schraubenartigen Nuten ist, den Durchgang des Rückstands herauf die Bohrgerätschnur zu ermöglichen und sein Werden zu verhindern gehaftet im wohlen Loch.

Der Druck, der auf den Bohrer durch den Kragen und andere Elemente der Bohrgerätschnur zugetroffen, muss für wirkungsvolle Bohrung sorgfältig reguliert werden. Das Gewicht der Bohrgerätschnur überwacht an der Oberfläche, und der Operator senkt langsam die Bohrgerätschnur in das Loch, bis das geregistrierte Gewicht ändert. Wenn die Spitze auf der Unterseite des Lochs stillsteht und der Monitor eine Verkleinerung von 10.000 Pfund (4.540 Kilogramm) zeigt, sollte es eine entsprechende Zunahme des Drucks auf dem Bohrer geben.

Die Ausrüstung, die in Verbindung mit Bohrgerätkrägen in der Ölquellebohrung benutzt, einschließt Bohrgerätkragenbelege, Bohrgerätkragenklemmplatten und stirbt Krägen. Der Bohrgerätkragenbeleg ist eine Vorrichtung, die benutzt, um Bohrgerätkrägen, bei der Befestigung der neuen Abschnitte zu behandeln, und ist zu einer Vielzahl der Durchmesser justierbar. Bohrgerätkragenklemmplatten benutzt auch bei der Behandlung der Bohrgerätkrägen, um ihr zu verhindern fallend in eine wohle Welle. Im Falle ist eine Bohrgerätschnur defekt und ein Bohrgerätkragen und -spitze sind an der Unterseite der Welle, der Würfelkragen gesenkt und mit einer selbstschneidenden Spitze, verlegt einen anbringenanschluß in den Bohrgerätkragen und erlauben seine Wiederherstellung.