Was ist ein Endarbeitsauftrag?

Es gibt normalerweise mindestens drei Parteien zu jedem möglichem Bauvertrag: der Eigentümer, der das Eigentum wünscht, entwickelte sich; die Fremdfirma, die eingestellt wird, um das sich Entwickeln zu beaufsichtigen und durchzuführen; und die Gemeindeverwaltung, die Regelungen einstellt auf, wie Entwicklung durchgeführt werden muss. Jedes mögliches Eigentumaufbau- oder -land-Entwicklungsprojekt muss mit lokalen Richtlinien übereinstimmen. Wenn lokale Richtlinien nicht gefolgt werden, kann die Regierung weitere Entwicklung einstellen, indem sie einen Endarbeitsauftrag herausgibt. Ein Endarbeitsauftrag wird normalerweise dargestellt, während ein Zeichen oder eine Reihe Zeichen, die am Arbeitsaufstellungsort kennzeichnet die Probleme und verbietet weitere Arbeit bis die Probleme bekannt gegeben werden, entschlossen sind. Einen Endarbeitsauftrag zu ignorieren bedeutet häufig Geldstrafen oder sogar Gefängniszeit, für Fremdfirmen und Eigentümer.

Die meisten Städte und die Stellen um die Welt haben Baubestimmungen, die eingestellte Beschränkungen auf den Arten der Gebäude, die aufgerichtet werden können, den Sicherheitsnormen für Arbeitsaufstellungsorte und den Einzelheiten für Klempnerarbeit und Abwasserkanalsysteme, unter anderem. Vor Landinhabern und -fremdfirmen kann einen Gebäudejob anfangen, müssen sie eine RegierungsBaugenehmigung normalerweise erreichen, die alle Richtlinien und Regelungen darlegen. In den Zivilrechtländern die Vereinigten Staaten mögen und das Vereinigte Königreich, Gemeindeverwaltungen hat normalerweise die Exekutive, zum auf Privatabkommen einzugreifen, die nicht in Übereinstimmung mit der herausgegebenen Erlaubnis durchgeführt werden. Intervention kommt normalerweise in Form eines Endarbeitsauftrags.

Sie ist normalerweise in einem government’s besten Interesse, zu garantieren, dass Land entwickelt wird. Ein Endarbeitsauftrag erfordert, da der Name vorschlagen würde, dass Arbeit auf dem Aufstellungsort gestoppt wird, aber die Arbeitsniederlegung nicht dauerhaft ist. Die meisten Endarbeitsaufträge dauern für 90 Tage. Der Auftrag umreißt genau, was geregelt werden muss, das alles von den Sicherheitsmaßnahmen für Arbeitskräfte zum Ermöglichen für zusätzliche Gebäude sein kann erwogen nicht im ursprünglichen Antrag. Der Auftrag kann angehoben werden, wenn die Probleme vor dem order’s Verfall behoben werden, oder verlängert werden, wenn mehr Zeit vom Eigentümer gefordert wird.

Eigentümer, deren Projekte die Themen der Endarbeitsaufträge sind, haben einige Wahlen. Sie können den Vertrag völlig beenden, wenn sie festsetzen, dass die Hilfsmittel, die im Auftrag umrissen wurden, zu teuer sein würden. Wechselweise können sie tun, was auch immer es nimmt, um die government’s Interessen zu lösen. Das Ignorieren eines Endarbeitsauftrags kann den Eigentümer und alle beteiligten Fremdfirmen Zivilstrafen in einigen Fällen unterwerfen, die im Allgemeinen Geldstrafen oder bestehen, aus Gefangenschaft.

Endarbeitsaufträge werden vorgesehen, um für Eigentümer teuer zu sein. Verlassene Projekte bedeuten, dass der Inhaber seins investierte Kapital verliert. Es sei denn die Befolgungprobleme leicht behoben werden, die Probleme ist zu regeln nicht immer, auch nicht preiswert. Inhaber nicht normalerweise brauchen, Fremdfirmen zu zahlen, während Arbeit über das Projekt gestoppt wird, aber die in Bewegungverzögerung verzögert normalerweise das Beendigungsdatum, das verlorenes Einkommen bedeuten kann. Die Verzögerung kann die Gesamtmenge auch aufwerfen, die den Fremdfirmen verdankt wird, da Fremdfirmen sich normalerweise auf zusätzliche Kosten Arbeit unerwartet in stoppen, später dann in beginnen rückseitige Wochen oder in den Monaten nehmen.