Was ist ein Gichtventil?

Ein Gichtventil ist eine Vorrichtung, die benutzt wird, um den Fluss des Gases durch ein System zu regulieren. Ob es auf einer Rohrleitung oder auf einem Sammelbehälter ist, macht ein Gichtventil es möglich, den Fluss zu stoppen oder den Fluss des Gases hinter dem Punkt des Ventils zu erlauben. Gewöhnlich verursacht von einem Messingmaterial, ist das Gichtventil entworfen, um einen Funken nicht herzustellen, wenn es gedreht wird. Es gibt gewöhnlich ein Gichtventil auf der Gasversorgunglinie zu jedem möglichem Gerät sowie auf dem Vergaser des Gerätes. Beim Versuch, an einem Gerät, wird es zu arbeiten empfohlen, dass das Ventil auf der Versorgungslinie zur "OFF"-Position gedreht wird.

Die meisten Gasbefestigungen verwenden ein nach linksgewinde. Dieses ist Rückseite jeder möglicher anderen Befestigung. Der Zweck diesem Gewindeentwurf ist, zu garantieren, dass ein unsicheres Gichtventil nicht in eine Gaslinie angebracht werden kann. Z.B. konnte ein Absperrventil für Wasser oder eine andere Substanz vom Stahl hergestellt sein; diese Art des Ventils könnte funken, als gedreht und verursacht eine Explosion, wenn sie auf eine Gaslinie angebracht war. Durch die Anwendung eines spezifischen Gas-nur Befestigungsgewindes, kann das Potenzial für diese Art der Mühe beseitigt werden.

Wenn man jedes neue Gichtventil oder Befestigung anbringt, ist es klug, einen Luftblasentest zu benutzen, um zu garantieren, dass keine Lecks anwesend sind. Der Luftblasentest wird durchgeführt, indem man eine Mischung der Seife und des Wassers verwendet und sie an aller Gaslinie Anschlüsse anwendet. Jedes mögliches undichte Gas veranlaßt eine Luftblase, sich im seifigen Wasser zu bilden. Wenn überhaupt werden Luftblasen ermittelt, muss die Befestigung festgezogen werden oder nochmals gemacht werden. Gewöhnlich umfaßt ein Qualitätsanschluß den Gebrauch einer Teflonflüssigkeit oder nimmt das Dichtungsmittel auf, das an den Gewinden angewendet wird.

Viele Gichtventile, die auf Hauptversorgungslinien benutzt werden, schließen einen verriegelnansatz mit ein. Der verriegelnansatz ist eine Vorrichtung, die in das Ventil umgearbeitet wird, das erlaubt, dass ein Vorhängeschloß angebracht wird. Dieser Verschluss hält das Ventil in der geschlossenen Position, bis entfernt durch die Person, die sie anbrachte. Dieses ist eine Sicherheitsvorrichtung, die benutzt wird, um sich abzugeben oder versehentlichen Gasfluß zu einer geöffneten Linie zu verhindern, die eine Explosion oder eine Vergiftung der Leute in der Nähe ergeben könnte.

Viele Gichtventilentwürfe, die auf Heizungen und Öfen verwendet werden, erfordern den Benutzer, das Ventil runterzudrücken und es nach unten zu halten, um die Maßeinheit anzuzünden. Dieses ist eine andere Sicherheitseigenschaft, die sie schwierig bilden soll, das Gas unbeabsichtigt anzuzünden. Durch die Schaffung solcher Sicherheitsvorrichtungen im Gichtventil, können versehentliche Feuer, Explosionen und Todesfälle verringert werden.