Was ist ein Globar?

Ein globar ist eine erhitzte Silikonkarbidstange, die als Vorrichtung der thermischen Strahlung mit Emissionen im mittleren Infrarot (IR)frequenzbereich benutzt wird. Ein globar wird in Verbindung mit einem dichroiken oder Störungsfilter verwendet, um IR-Strahlung im mittleren Infrarotspektrum auszustrahlen. Diese ausgestrahlte IR-Strahlung wird in der Infrarotspektroskopie als Diagnostik- und Maßwerkzeug in der Forschung verwendet, industriell und in den gerichtlichen Analysenanwendungen. Wegen des Mangels an Oxidation der Stange in einer Luft, globars nicht, brauchen in den Vakuumschläuchen eingeschlossen zu werden, wie der Fall mit wechselnden IR-Lichtquellen.

Alle erhitzte Angelegenheit gibt thermische Strahlung an verschiedene Grade ab. Thermische Strahlung ist nicht die selbe, die thermische Energie, die als Hitze aber ziemlich elektromagnetische Emissionen im Infrarotspektrum des unsichtbaren Lichtes geglaubt wird. Verschiedene Materialien alle reflektieren oder saugen diese Strahlung anders als abhängig von der genauen Wellenlänge der Emissionen und der Art des Materials betroffen auf. Diese bekannten Faktoren erlauben, dass Infrarotstrahlung als Diagnosewerkzeug in der Wissenschaft von Spektroskopie verwendet wird. Wenn es mit einem Störungsfilter zusammengepaßt wird, strahlt ein globar thermische Strahlung im mittleren Spektrum der IR-Strecke an den Wellenlängen ungefähr mit 4 bis 15 Mikrometern aus.

Das erhitzte Material, das in einem globar benutzt wird, ist Silikonkarbid in Form einer kleinen Stange gewöhnlich 0.2 bis 0.4 Zoll (5†„10 Millimeter) im Durchmesser und 0.8 bis 1.2 Zoll (20†„50 Millimeter) in der Länge. Um den Strahlungsprozeß zu beginnen, wird die Stange elektrisch zu zwischen 1,832° zu 3,002° Fahrenheit erhitzt (1,000° - 1,650° Celsius). Wegen des Mangels an Oxidation des Silikonkarbids in einer Luft bei diesen Temperaturen, gibt es keine Notwendigkeit an der Stange, in einem Vakuumschlauch eingeschlossen zu werden. Wenn er beiliegend ist, ist er einfach als Sicherheitsmaßnahme. Ein Störungsfilter wird zwischen das globar gesetzt und die Testprobe, die ein Besonderen produziert, die IR-Wellenlänge kennen, die verwendet wird, um die Tests durchzuführen.

Die wechselnden Mitte IR-Emitter, die in der Infrarotspektroskopie benutzt werden, schließen Chromnickellegierungsspulen, Hochdruckquecksilberlampen und ältere Nernst-Lampen mit ein. Das globar ist jedoch eine der praktischeren und leistungsfähigeren Quellen der mittleren Strecke IR-Strahlung besonders im neuen Erzeugung der beweglichen Spektroskopieausrüstung. Das Namensglobar ist auch ein eingetragenes Warenzeichen einer Strecke der Silikonkarbidwiderstände, die von einigen Firmen produziert werden. Technisch bezieht sich der Ausdruck richtig auf die IR-Emitteranwendung, jedoch und der globar Widerstandhinweis ist bloß ein Handelsname.