Was ist ein Luft-Eliminator?

Ein Lufteliminator ist ein Segment der Rohrleitung, die zu einem Hauptstück des Rohres angebracht, um Luft einzuschließen und freizugeben. In den Systemen, in denen der Fluss der Flüssigkeiten durch ein Messinstrument gemessen, angebracht der Eliminator normalerweise vor dem Messinstrument und auf die Hauptlinie. Der Hauptzweck Lufteliminatoren ist, zu verhindern, dass Luft durch das Messinstrument überschreitet, das ungenaue Volumenmesswerte verursachen. Die meisten friedlichen Systeme, die in den Dampfkesseln und in den Kühlern in den Wohnunterbringungs- und Produktionsanlagen benutzt, verwenden Lufteliminatoren.

Da Luft im Allgemeinen heller als Flüssigkeiten ist, angebracht Lufteliminatoren über einem beruhigenden Raum am höchsten Teil des Hauptrohres -. Strömungsmesser können nicht zwischen Flüssigkeiten und Luft unterscheiden, also angebracht Lufteliminatoren vor den Messinstrumenten in eine Rohrleitung n, damit Luft nicht gemessen. Auf diese Weise die volumetrischen Messwerte der Messinstrumente sind genauer. Übermäßige Abnutzung und Maßeinheitsausfall oder -beschädigung können auch verringert werden, wenn der flüssige Fluss von der Luft frei ist.

Ein typischer Lufteliminator ist ein Kreisstück Klempnerarbeitmaterial gebildet von einem Metall wie Aluminium oder Stahl. Eine Arten gebildet vom Polyvinylchlorid (PVC). Metalllufteliminatoren sind- für die Korrosion anfällig, die durch Wasser, Dampf oder abkühlenden Fluss, sowie durch übermäßigen Lufteinschluß verursacht. PVCs verrosten nicht, aber können schädliche Chemikalien in die überschreitene Flüssigkeit heraus schmarotzen.

Ein Lufteliminator besteht das Metall- oder Plastikgehäuse, das Ventil und die Luftentlüftungsöffnung. Das Gehäuse hat einen Eingang, wohin die Flüssigkeit fließt, und einen Anschluss, der auf die Oberseite gelegen ist, in der Luft freigegeben. Ein Ventil angebracht zu einem sich hin- und herbewegenden Gegenstand durch einen Hebel. Diese vollständige Ventilmaßeinheit ist für die Entdeckung und den Druck der Luft über dem flüssigen Niveau verantwortlich. Die Luftentlüftungsöffnung einschließt die Luft t und freigibt sie dann entweder durch Handbetrieb der oder, wenn Druckbegrenzungen in den automatischen Lufteliminatoren durchgebrochen.

Manuelle und mechanische Lufteliminatoren sind verhältnismäßig billig und einfach zu reparieren. Erfordert mehr menschliche Arbeitskraft, jedoch und kann nicht an den häufigeren Reparaturen wirtschaftliches langfristig liegen. Ein automatischer Lufteliminator kann, exaktere volumetrische Maße zur Verfügung stellen aber ist teurer als die mechanische.

Lufteliminatoren sollten nach Installation geprüft werden und regelmäßig beibehalten werden. Techniker empfehlen, die Luftentlüftungsöffnungen dieser Vorrichtungen mindestens zweimal jährlich zu überprüfen. Das Leben und der Zustand dieser Vorrichtungen können ausgedehnt werden, indem man einen Separator mit Ineinander greifen anbringt, um Körper einzuschließen, die in den Lufteliminator unterbringen können. Wiedereinbau eines Lufteliminators empfohlen nach fünf Jahren.