Was ist ein Reitstock?

Ein Reitstock ist eine Vorrichtung, die auf Maschinen- und Holzdrehbänken und gelegentlich auf verschiedenen Arten der Fräsmaschinen gefunden wird. Reitstöcke laufen entlang das Längs- oder X-axis des Drehbankbetts. Sie haben die Fähigkeit, eine große Vielfalt von Zwecken auf der Drehbank zu dienen, aber sie häufig werden benutzt, um ein Stück des Metallvorrates zwischen Mitten zu drehen. Das Handeln so nicht nur verbessert, die Genauigkeit des drehenprozesses aber kann auch helfen, Geschnatter zu verhindern, das auftritt, wenn das Metall beginnt beim gedreht werden zu verbiegen.

Der Reitstock besteht normalerweise aus fünf verschiedenen Bestandteilen. Der erste Bestandteil ist der Körper, der die meisten der Vorrichtung bildet. Der Körper wird zu einer justierbaren Unterseite unterhalb er angebracht, der entlang das Drehbankbett läuft. Eine Förderschnecke wird benutzt, um den Reitstock zu verschieben, der durch ein Handrad gedreht wird, das auf der Rückseite der Vorrichtung gelegen ist.

Auf einigen Drehbänken an denen die Geschwindigkeit die Vorrichtung entlang das Bett reist, kann mit eingebauten Verkleinerungszahnrädern gesteuert werden. Nachdem die Vorrichtung auf eine wünschenswerte Position verschoben worden ist, ist sie dann in Platz mit einem Hebel verriegelt. Dann wird das Werkstück an die Reitstockspindel befestigt, die das Werkstück in place in seiner Mitte der Umdrehung hält.

Ein Reitstock gewöhnlich wird von einem haltbaren, schweren Material, wie Roheisen, wegen ihres häufigen Gebrauches und Wertes hergestellt. Wenn gebräuchlich, wird eine Drehbankmitte zum inneren Ende der Vorrichtung angebracht, die hilft, das Werkstück zu sichern, während sie sich dreht. Dieses ist für größere Drehbänke besonders nützlich, in denen die Kapazität zwischen Mitten außergewöhnlich lang ist. Dieses bildet es, damit längere Werkstücke, wie Gewehr barrels, kann richtig gesichert werden bei maschinell bearbeitet werden. Ungesicherte lange Stücke Material können, Geschnatter nicht nur ergeben aber können weg von drehengenauigkeit auch werfen.

Obgleich der Reitstock hauptsächlich für das Drehen zwischen Mitten benutzt wird, kann er andere gleichmäßig wichtige Zwecke auch dienen. Reitstöcke können mit verschiedenen Arten der Spitzen und der Werkzeuge gepasst werden. Diese stellen die Reitstöcke fähig zur Ausführung von Bohrung-, Bohren und Durchzugsaufgaben her.

Ein Reitstockbohrgerät besteht aus einem Bohrer, der im gleichen Bereich gesichert wird, in dem die Spindel sein würde. Während das Werkstück spinnt, bleibt der Reitstock stationär. Er kann dann verwendet werden, um Löcher im Werkstück zu bohren, während er auf und ab das Drehbankbett sich bewegt. Für Vollenden oder für größere Arbeit, kann eine Bohrstange in die gleiche Art und Weise angebracht werden und für langweilige Verfahren benutzt werden.

Für den Durchzug der Enden des Vorrates, sterben ein Reitstock kann auch beschäftigt werden. Dieses ist ähnlich, was man in klopfen-und-sterben Satz finden würde, aber diese werden besonders mit Klemmschrauben gebildet, um sie in place sicher zu halten. Ganz wie die Bohrung und die langweiligen Prozesse bleibt der Reitstock stationär, während das Werkstück sich dreht. Während dieser Art des Verfahrens jedoch dreht sich das Werkstück gewöhnlich mit viel niedrigeren Geschwindigkeiten.