Was ist ein Satz-Werkzeug?

Ein Satzwerkzeug ist jede herkömmliche blacksmithing Vorrichtung, die mit einem Handgriff gepasst wird, um seinen Gebrauch mit einem Schlittenhammer und in der Nähe zu den extremen Temperaturen zu erlauben. Diese Werkzeugstrecke umfaßt im Allgemeinen die meisten Werkzeugarten, die normalerweise eigenhändig wie Durchschläge, Meißel und Scherblöcke gehalten werden. Werkzeuge einstellen kennzeichnen einige Handgriffarten einschließlich die hölzernen und Stahlintegralhandgriffe und die entfernbaren Zange- oder Drahthandgriffe. Werkzeuge einstellen einschließen gewöhnlich Sätze der verschiedener Größenmaßeinheiten und -zusätze wie Pilzenden.

Blacksmithing gesetzte Werkzeuge sind im Allgemeinen herkömmliche Handwerkzeuge, die einen langen Handgriff miteinschließen. Der Handgriff erlaubt den Schmied zu sicher und benutzen bequem die Werkzeuge mit schweren Schlittenhammern, Energienhammern und hydraulischen Pressen. Der Handgriff leistet auch sich ein Element der Trennung zwischen dem Schmied und den rotglühenden Werkstücken. Die meisten Handwerkzeuge wie Durchschläge, Meißel, Scherblöcke und Slitter sind in der Satzwerkzeugkonfiguration vorhanden.

Werkzeughandgriffe einstellen kann vom Holz, Stahlstab oder Stahlstangen und Draht gebildet werden. Hölzerne behandelte gesetzte Werkzeuge kennzeichnen die gleiche Art der Handgriffanordnung wie die, die auf Hammer gesehen werden. Das Werkzeug hat eine Blendenöffnung bei einem Ende, durch das der Handgriff mit Kleber- oder Stahlkeilen gesichert wird. Stahlkeilhandgriffe sind im Allgemeinen bevorzugt, während sie erlauben, dass der Handgriff wird entfernt zu werden und ersetzt, wenn sie beschädigt werden. Stahlstabhandgriffe werden gewöhnlich dauerhaft auf das Satzwerkzeug geschweißt.

Draht und Stange behandelten gesetzte Werkzeuge haben eine Nut oder einen Kanal, die in den Körper am nicht arbeitenden Ende maschinell bearbeitet wurden. Der Handgriff wird vom Stahldraht oder von den Stangen der schweren Lehre verbogen und eine Schleife bei einem Ende hat, das in die Nut auf dem Satzwerkzeug passt. Diese Satzwerkzeugvarianten sind auch mit Schmiedezangen häufig benutzt, die robusten Zangen ähneln. Die Zangen werden in Position gebracht, damit ihre Kiefer das Satzwerkzeug in der Nut greifen, dadurch verhindert man sie an geklopft werden aus den Zangen heraus während des Gebrauches.

Werkzeuge einstellen sind vorhanden als einzelne Einzelteile oder in den Sätzen, die einige verschiedene Größen oder Formen kennzeichnen. Diese Sätze umfassen Durchschläge, Scherblöcke und Slitter und enthalten gewöhnlich bis 10 verschiedene Werkzeugveränderungen. Zusätze wie Pilzenden sind auch in diesen Werkzeugvorwähleren vorhanden. Diese Zusätze sind wie ein Pilz und ein Sitz auf die Rückseite des Satzwerkzeugs geformt, dadurch sieanbieten sieanbieten einen größeren auffallenden Bereich für den Hammer. Werkzeugsätze umfassen häufig ein Pilzende, das dann auf allen Werkzeugen benutzt wird.