Was ist ein Silikon-kontrollierter Gleichrichter?

Ein kontrollierter Gleichrichter des Silikons (SCR) ist ein Halbleiterelement, das entworfen ist, um hohe gegenwärtige Lasten zu schalten und zu steuern. Der Störungsbesuch ist im Wesentlichen ein gegenwärtiger Steuerpult, der auf einer außen gelieferten Trigger-Spannung zum Schalter an beruht. Störungsbesuch-Vorrichtungen kennzeichnen auch einen VoreinstellungsHaltestromwert, unterhalb dessen sie nicht leiten, selbst wenn angeschalten. Dieses lässt die Kontrolle zu, wann die Geräteschalter an und der minimale Strom es überschreiten. Kontrollierte Gleichrichter des Silikons werden gewöhnlich hoch im Strom, Hochspannungsanwendung benutzt, obgleich sie häufig in den Niederspannungssystemen wie Lampendimmern gefunden werden.

Störungsbesuche bestehen vier wechselnden Schichten aus p-und n-Halbleitermaterialien. Ein externes Blei, bekannt als das Gatter, wird an die zweite p-Schicht angeschlossen. Das Gatter wird benutzt, um die Trigger-Spannung zu liefern, die den Störungsbesuch veranlaßt, zu leiten einzuschalten und zu beginnen. Die Halbleiterplättchen werden in eine kompakte Tablette gebildet, die in einem Molybdän- oder Wolframgehäuse enthalten wird. Das Gehäuse wird mit einem verlegten Bolzen an einem Ende gepasst, um Zubehör eines Kühlkörpers mit dem Gatter und Hauptden eingangsbleiarten zuzulassen, die am anderen Ende gelegen sind.

Der kontrollierte Gleichrichter des Silikons bleibt unaktiviert, oder geöffnet bis ein vorbestimmtes Gatter oder einen Triggerimpuls wird empfangen, an dessen Punkt die Vorrichtung anschält und Strom überschreiten lässt. Einmal angeschalten, kann die Gatterspannung entfernt werden und der Störungsbesuch fährt fort zu leiten, solange der gegenwärtige Fluss nicht unterhalb eines Voreinstellungsniveaus fällt. Dieses Voreinstellungsminimum bekannt als der Haltestrom der Vorrichtung; selbst wenn der Störungsbesuch einen Gatterimpuls empfängt, schält er nicht ein, wenn der Haupt-Versorgungsmaterial-Strom unterhalb dieses Niveaus ist. Diese Eigenschaften bilden den kontrollierten Gleichrichter des Silikons und den idealen Bestandteil für genau kontrollierte gegenwärtige Schaltung.

Die Gatterspannung des Gleichrichters ist auch in seinem Betrieb ein für variable Funktionen. Jeder kontrollierte Gleichrichter des Silikons hat eine steuerpflichtige Schwellengatterspannung, unterhalb deren die Vorrichtung nicht aktiviert. Diese Eigenschaft gibt Stromkreisentwerfern zusätzliche Steuerung und Flexibilität über den Gleichrichtern, die Bedingungen schalten. Der Gattersteuerstromkreis wird häufig mit einer Schutzvorrichtung gepasst, die als ein Niederhalter bekannt ist. Dieses verhindert plötzliche Zunahmen der Spannung, die auf den Gleichrichter kapazitive Kopplung im Gatter an verursachen und sie unbeabsichtigt an anschalten zugetroffen wird.

Der Störungsbesuch wird im Allgemeinen in den Stromkreisen benutzt, die sehr hoch Strom- und Spannungswerte kennzeichnen. Moderne Störungsbesuche können Anschlusswerte mehr als notwendig Million Watt bequem schalten und ein wesentlicher Bestandteil Hochspannungswechselstrom (AC) zu den Gleichstromumwandlungen (DC) geworden sein. Diese Hochleistungsvarianten sind häufig wassergekühlt und in den sehr großen Stapeln von den Decken der Energienübergangsanlagen verschoben. Ein Störungsbesuch kann in den inländischen Anwendungen auch gefunden werden, die Niveaus der weit niedrigeren Energie wie Bewegungssteuerpult-, -heizungssteuerpulte und große helle Dimmer verwenden.