Was ist ein Stahlaffe?

Ein Stahlaffe ist ein Eisen oder ein Stahlarbeiter, die sich spezialisiert, auf zu arbeiten auf großen Höhen, wie denen, die in den Aufbau eines Wolkenkratzers oder der Brücke mit einbezogen werden. Das Arbeiten, während ein Stahlaffe ziemlich gefährlich sein kann, als Fälle von den großen Höhen kann, sogar mit einem Sicherheitsgurt tödlich sein, und infolgedessen, beherrschen diese fachkundigen Hüttenarbeiter häufig eine hohe Rate des Lohns, um die möglichen Gefahren ihrer Jobs zu entschädigen.

Wenn jede mögliche Art der Stahlkonstruktion aufgerichtet wird, muss sie errichtetes Stück durch Stück vom Boden sein oben. Beim Arbeiten aus oder nah an dem Grund, dieses als “low Stahl, † bezeichnet wird und während es gefährlich noch sein kann, ist es verhältnismäßig sicher, wenn es mit dem “high steel† in den oberen Reichweiten der Struktur verglichen wird, wie es errichtet wird. Viele Stahlaffen sind ein Teil des Anhebens der Gruppen, die Mannschaften, die anbringen neue Lichtstrahlen, um die Höhe der Struktur zu erweitern, während andere nach folgen, um Lichtstrahlen an der richtigen Stelle zu befestigen und die Struktur zu verstärken und garantieren, dass es Ton ist.

Das Ausdruck “steel monkey† ist im Ursprung amerikanisch, und es ist durch Eisen und Stahlarbeiter in den Vereinigten Staaten allgemein am verwendetsten. Chicago und New York, zwei Bollwerke gestalteter Wolkenkratzeraufbau, rühmen sich eine hohe Anzahl Stahlaffen, einschließlich viele amerikanischen Ureinwohner. Mitglieder des Mohikanerstammes insbesondere sind in Ironwork für mehrfache Erzeugungen miteinbezogen worden, und sie sind in der Aufbaugemeinschaft für ihr Talent und Mut berühmt.

Einige Fähigkeiten werden in einem Stahlaffen, über der grundlegenden Fähigkeit hinaus, mit Stahl und Eisen zu arbeiten angefordert. Stahlaffen müssen extrem stark sein, da sie in der Lage sein müssen, schwere Lichtstrahlen und Ausrüstung zu manipulieren. Sie müssen, mit einer Vernunft der Balance und einer Fähigkeit in hohem Grade beweglich auch sein, die Bewegungen eines Wolkenkratzers zu entschädigen oder als er Verschiebungen im Wind zu überbrücken. Ein Stahlaffe ist auch ein Mitglied einer koordinierten Mannschaft der Einzelpersonen und muss zu anderen Mitgliedern der Mannschaft abgestimmt werden.

Durch Gesetz müssen Stahlaffen und andere Stahlarbeiter mit harten Hüten, Sicherheitsgurten und anderen Sicherheitsmaßnahmen geschützt werden. Jedoch vermeiden einige Stahlaffen Kabelstränge, weil sie sie lästig oder frustrierend, um mit zu arbeiten finden. Andere behaupten, dass Sicherheitsgurte wirklich ihre Sicherheit behindern und es vorziehen, das Risiko eines verhängnisvollen Falles eher als, arbeitend um die lästigen Grenzen eines Kabelstranges einzugehen. Immer mehr erkennen Bauunternehmen den Wert der Sicherheitsmaßnahmen, jedoch und Kontrollen werden regelmäßig im Gitter des hohen Stahls durchgeführt, um zu überprüfen, ob Arbeitskräfte heraus nach selbst und suchen.