Was ist ein Verdampfungskondensator?

Ein Verdampfungskondensator ist eine Vorrichtung, die die Kondensation erleichtert, oder Rückkehr zu einem flüssigen Zustand, von einem Heißgas- oder von einem Dampf in einem Schlauchsystem using die Verdampfung des Wassers fließend über die Schläuche. In den einfachen Ausdrücken benutzt ein Verdampfungskondensator ein System der Schläuche, die einem konstanten Fluss des Wassers ausgesetzt, um ein Heißgas abzukühlen und zu kondensieren. Das Abkühlen und die folgende Kondensation des Gases verursacht durch einen Prozess der Wärmeübertragung, die stattfindet, wenn das Wasser, das über die voll mit Gasschläuche fließt, verdunstet. Dieser Prozess verwendet weitgehend in der Klimaanlagenindustrie als Mittel des Kondensierens des abkühlenden Gases.

Alle benutzen Abkühlung und Klimaanlagenprozesse ein Gas, um die Übertragung der Hitze zwischen dem klimatisierten Bereich und der äußeren Atmosphäre zu erleichtern. Dieser Prozess beruht auf dem Gebrauch eines Kompressors, den Druck im Verdampferabschnitt zu erhöhen, oder Luft bedingte Bereich, des Systems, das der Reihe nach die Absorption der Hitze von diesem Bereich erlaubt. Diese aufgesogene Hitze und jede mögliche Hitze, die durch den Kompressionsprozeß erzeugt, muss vom Kühlmittel in der Außenseite oder vom Kondensator, Teil schnell entfernt werden des Systems, damit der Zyklus der Wärmeübertragung wiederholt werden kann. Dieses getan gewöhnlich, indem man das heiße Kühlmittel durch eine Reihe Schläuche verteilen lässt, die einem Ventilator verursachten Luftstrom ausgesetzt.

Obgleich wirkungsvoll, ist diese Methode des Abkühlens oder Kondensation des Kühlmittels nicht, besonders in den großen Handelssystemen besonders leistungsfähig. Dieser Mangel an Leistungsfähigkeit wird wenn das umgebende oder Außenseite, Temperaturaufstiege über 100 Graden Fahrenheit ausgeprägt (37 Grad Celsius-). In diesen Bedingungen kann ein herkömmliches luftgekühltes System bis 25% seiner Betriebs-Leistungsfähigkeit lösen. Der Verdampfungskondensator ist ein weit leistungsfähigerer Kondensationmechanismus in den Großsystemen, die nur einen Bruch seiner wirkungsvollen Kapazität in allen umgebenden Bedingungen lösen.

Das Verdampfungskondensatorsystem besteht gewöhnlich einer Reihe aus Rohren oder die Schläuche, die das heiße abkühlende Gas tragen. Diese Schläuche ausgesetzt gleichzeitig einem Spray des Wassers und des Ventilator erleichterten Luftstromes en. Ein Teil des Wassers, das über die Gas gefüllten Schläuche fließt, verdunstet wegen einer Kombination durch die Schläuche von erhitzt werden und vom Fluss der Luft. Diese Verdampfung ist der Mechanismus, der das schnelle Abkühlen des abkühlenden Gases erlaubt, das dann zurück in das Gebäude gepumpt, um den Klimaanlagenprozeß wieder.aufzunehmen. Das restliche Wasser dann gesammelt und rezirkuliert über die Kondensatorspulen.

Obgleich eine allgemeine Eigenschaft in den großen Handelsklimaanlagen, der Verdampfungskondensator eine Zunahme sieht, die der kleineren inländischen Klimaanlagen gebräuchlich ist. Diese Systeme benutzen ungefähr 5-8 Gallonen (19-30 Liter) Wasser, das über dem Kondensator acht Stunden lang verteilt, bevor man vollständig vom System bereinigt und durch Süßwasser ersetzt. Die ausgezeichneten Leistungsfähigkeits-Eigenschaften eines Verdampfungskondensatorsystems übersetzt in beträchtliche Finanzsparungen und diese Art des Systems ist sicher, erhöhten Gebrauch in den Wohnklimaanlagenanwendungen zu sehen.