Was ist ein konkreter Kernbohrer?

Ein konkreter Kernbohrer ist, Hochdrehkraft Bohrgerätmotor mit einem großen verlegten Dorn für die Befestigung einer konkreten Kernbohrerspitze ein großes. Diese Bohrer ähneln einem hohlen Schlauch mit einer verlegten Nuss auf die Oberseite und eine Reihe rechteckige „Zähne“ einstellte in die Unterseite der Spitze. Das Anwenden des Drucks auf dem Kernbohrer zwingt die Spitze des Kernbohrers, der gegen eine konkrete Oberfläche gebissen. Die Zähne reiben Material um den Umkreis des Bohrers und lassen einen festen Kern des Betons die eröffnung der hohlen Kernbohrerspitze zusammenbringend.

Staub füllt den bohrenden Bereich, wenn die Zähne einer Kernbohrerspitze mit der Oberfläche des Betons in Verbindung tritt. Zusammen mit Staub erzeugt Friktionshitze zwischen den Zähnen und dem Beton. Ein Druckwasserbehälter anschließt an den konkreten Kernbohrer r, um Hitze zu verringern und den Staub in Schmutzschlamm umzuwandeln, der auf der Oberfläche des Betons eher als Fliegen in die Luft bleibt. Obgleich ein konstantes Versorgungsmaterial Wasser Sicherheit erhöht und das Bohrerleben verlängert, entsteht eine andere Sicherheitsfrage, wenn sie einen konkreten Kernbohrer verwendet.

Mit großem Durchmeser Bohrer verursachen viel Kraft auf der Unterseite eines konkreten Kernbohrers. Dieses kann das Bohrgerät oder das Eigentum schädigen oder ernste Verletzung verursachen dem Bohrgerätoperator. Das Befestigen der Unterseite an den Beton hält den Kernbohrer sicher in Position während des bohrenden Betriebes. Die konkreten Standardanker, die sortiert, um die gekerbten Entlüftungslöcher zu passen und in den Beton können gelegt die Unterseite des Bohrgeräts an die Struktur richtig, befestigen. Nachdem ein konkreter Kernbohrer sicher an der richtigen Stelle sitzt, existiert eine zusätzliche Sicherheitsfrage noch.

Die Bohrung auf eine Betonkonstruktion mit einem offenen Gebiet folgend ist verursacht die Gefahr eines konkreten Kernes, der von der Mitte eines konkreten Kernbohrers fällt, der gebissen und des Schlagens einer Person, die unterhalb des gebohrten Lochs geht oder arbeitet. Korrekte Gefahrenmarkierungen angefordert e, die Leute zu alarmieren, die unterhalb des konkreten Kernbohrers der Gefahren arbeiten, die obenliegend lauern. Das laufende rote „Gefahren“ Klebeband, das den Bereich unter dem Kernbohrer umgibt, hält Leute sicher. Beim Hängen des Gefahrenklebebandes, kann der konkrete Kernbohreroperator den Bereich überblicken, um zu garantieren, dass keine anderen Gefahren im Bereich unter dem bohrenden Betrieb bleiben. Das Treffen der korrekten Vorsichtsmaßnahmen sicherstellt die Sicherheit des konkreten Kernbohrers und seines Operators eines.