Was ist ein mischendes Ventil?

Ein mischendes Ventil ist ein ziemlich loser Ausdruck, der verwendet wird, um viele Vorrichtungen zu beschreiben, die heißes und kaltes Wasser kombinieren, um eine bequeme und sichere Temperatur zu produzieren. Es ist allgemein am verwendetsten, die thermostatischen Mischbatterien zu beschreiben, die wie eingeschlossen sind, Anti-verbrennt Sicherheitsvorrichtungen in den Heißwassersystemen. Diese Sicherheitsventile steuern automatisch die Heißwassertemperatur und können auf Steuerfluß zu allen Anschlüssen zentral sich befinden oder an den einzelnen Punkten des Gebrauches angebracht werden. Das mischende Ventil des Ausdruckes kann auf einzelne Tülle, manuelle Mischerhähne in den Wannen, Bäder und Duschen auch zutreffen. Diese Ventile haben eine größere Strecke der Justage aber auf ihrem eigenen Angebot kein Schutz der Verbrennung und des Wärmestosses.

Es ist werdene gängige Praxis, der das Wasser, das für inländische Anwendungen gespeichert wird, an den Hochtemperaturen gehalten wird, um die Entwicklung der gefährlichen bakteriellen Belastungen zu verhindern. Gewöhnlich übersteigen diese Temperaturen 140° Fahrenheit (60° Celsius) das genug heiß ist, die strenge Verbrennung und Wärmestoß zu verursachen. Es ist allgemein anerkannt, dass die sichere maximale Temperatur für das Wasser, das in den inländischen Systemen benutzt wird, 122° Fahrenheit (48 ° Celsius) nicht übersteigen sollte. Es ist in vielen Bereichen vorgeschrieben, die Heißwassersystemsanschlüsse an no more als 122 Grad reguliert werden. Deshalb können zentrale thermostatische Mischbatterien durch Gesetz für neue Heißwasserinstallationen erfordert werden.

Thermostatische Mischbatterien kennzeichnen eine zentrale Thermostatmaßeinheitsvoreinstellung zur gewünschten Anschlusstemperatur. Das Ventilgehäuse wird mit den heißen und kalten Eingängen und einem Mischwasseranschluß gepasst. Der Thermostatmechanismus wird mechanisch an einen beweglichen Spulenkern angeschlossen, der die Menge des Heißwassers reguliert, das, er in das Ventil entsprechend der Anschlusstemperatur erlaubt. Der Druckabfall des kalten Wassers erheblich oder abgestellt zu werden wenn, stellt das Ventil sofort das Heißwasser-Versorgungsmaterial vollständig ab. Dieses verhindert jede mögliche Möglichkeit der Endbenutzer, die im Falle der kalten Wasserversorgungausfälle verbrannt werden.

Eine einzelne zentrale thermostatische Mischbatterie ist die allgemeinste Installationsanordnung, obgleich es einiges Punkt-von-verwenden die vorhandenen Hähne gibt, die thermostatische Steuerung kennzeichnen. Gewöhnlich zwar, ist eine einzelne Maßeinheit auf den Hauptanschluß vom Warmwasserbereiter angebracht, der dann Speisewasser an below 122° zu den manuellen Mischerventilen auf Bädern und Duschen. Dieses erlaubt dem Benutzer, die Flusstemperatur ohne irgendeine Furcht vor einer plötzlichen Schwankung des gefährlich Heißwassers nach Belieben einzustellen.

Manuelle mischende Ventilhähne sind noch jedoch sehr populär in den Küchen und in den Badezimmern. Diese Vorrichtungen enthalten den gleichen internen Plan und Mechanismen wie ein Thermostatmischer mit Ausnahme von manueller Justage. Manuelle Mischer können Doppelhahnkontrollen oder den einzelnen, in einer Richtung Kontrollen mit einer einzelnen Tülle oder aus Anschluss für das Mischwasser bestehen. Obgleich im Allgemeinen ein sehr attraktiver Dekorzusatz, ein manuelles mischendes Ventil eigenständig keinen Schutz gegen plötzliche Tropfen oder Aufgabe der kalten Wasserversorgung anbietet. Um die Möglichkeit der Verbrennung von Verletzungen zu vermeiden, mindestens sollte ein thermostatisches Mischerventil auf alle Heißwassersysteme angebracht werden.