Was ist ein Ofen-Luftschacht?

Ein Ofenluftschacht wird benutzt, um Hitze an verschiedene Teile eines Gebäudes oder des Hauses zu verteilen und zu liefern. Es ist ein Bestandteil der Heizung, der Lüftung und des Klimaanlagenentwurfs, der in der Form und in der Platzierung mit der Notwendigkeit des Verteilens der Luft während einer Struktur sich entwickelt. Luftschachte werden im Allgemeinen vom Metall und vom Plastik gebildet, und sie können unterhalb des Fußbodenfundaments, über der Deckentrockenmauer gesetzt werden, oder mit Haltewinkeln von der Decke selbst verschoben werden. Häufig wird ein Ofenluftschacht oder Kanalisierung, von einem Ofen angeschlossen, der das Zentralheizungelement ist, welches die Hitze bereitstellt.

In den einfachen Ausdrücken ist Kanalisierung ein Liefersystem. Alias HVAC-Kanalisierung, ist sie nicht im Allgemeinen mechanisch soviel betrieblich, da es ein statisches strukturelles Element ist, an der richtigen Stelle, zum der verschiedenen Bereiche eines Wohn- oder Handelsraumes zu erreichen. Innerlich ist ein Ofenluftschacht überall in gewöhnlich hohl und geöffnet, also kann Luft von Platz zu Platz am leistungsfähigsten fließen.

Öfen sind häufig der Anfang der anschließenkanalisierung, da die Öffnung des Luftschachtes selbst an das Teil des Ofens angeschlossen wird, der den Fluss der Hitze wegtreibt. Formteilverbindungsstücke werden oder gehaftet anders um die Ofenluftschachtöffnung eingeschraubt, um Verlust der Hitze zwischen der herausnehmenden Ofenluft und dem Innere des Luftschachtes zu verhindern. Lüften, dass Entweichen durch eine unvollständige oder fehlerhafte Dichtung in die Luft verschwinden können um den Ofen, ohne seinen erforderlichen Bestimmungsort zu erreichen und den Wärmeverlust und die wahrscheinlichen höheren Energiekosten verursachen.

Es ist gewöhnlich wichtig, Dichtungen an jedem Segment der Kanalisierung beizubehalten. Stücke Kanalisierung häufig werden zusammen vom Ofen verbunden, um zu lüften und können von den verschiedenen Formen sein, zum der Ecken, Kurven und der Niveaus oder der Fußböden, einer Struktur unterzubringen. Sogar ist ein gerader Weg von Ofen zu Entlüftungsöffnung häufig für einen Luftschacht alleine zu lang, obgleich in den kleineren Räumen dieses mit der Unterstützung vollendet werden kann, die entlang springenden Punkten einklammert.

An der Endenöffnung eines Ofenluftschachtes, gibt es normalerweise eine Wand, eine Decke oder einen Fußbodenausschnitt, der durch ein Gitter umfaßt wird. Es gibt normalerweise mehrere dieser Ausgangspunkte, in denen Hitze in Räume eines Gebäudes im System durchgebrannt wird, das vom Ofen kommt. Die Ventilation, die an den Enden der Kanalisierung angebracht wird und versiegelt ist, kann dann gesteuert werden, indem man das Gitter öffnet und schließt. Steuernwärmefluß auf diese Art und indem er garantiert, dass die Innere der Luftschachte sauber und reibungslos bleiben, schließt die Anlieferung der Luft von Quelle zu Räume über die Ofenluftschachte ab.