Was ist ein thermisches Überlastungs-Relais?

Ein thermisches Überlastungsrelais ist eine elektrische Schutzvorrichtung, die entworfen, um eine Maschine, Gerät zu trennen, oder Installation von seinem Spg.Versorgungsteil sollte beschädigen, oder Überlastung auftreten en. Dieser Schutz erzielt durch die Einbeziehung der verschiedenen Arten der wärmeempfindlichen Elemente, um das Spg.Versorgungsteil unter Überladungüberladung zu schneiden. Diese thermischen Elemente reagieren zum Strom, den der geschützte Bestandteil während seines Betriebes zeichnet. Wenn der Bestandteil übermäßige Zunahmen der Last, der körperlichen Abnutzung oder der Beschädigung erfährt, erhöht die Menge des Stroms gezeichnet entsprechend. Dieses verursacht einen thermischen Ausschnitt und trennt die Hauptzufuhr zum geschützten Bestandteil.

Der Fluss des Stroms durch eine elektrische Vorrichtung ist das Teil des elektrischen dynamischen Versorgungsmaterials, das Hitze erzeugt. Eine Zunahme des gegenwärtigen Flusses verursacht eine proportionale Zunahme der Menge von Hitze erzeugt. Strom durchfließen ein elektrisches Gerät ist ein Produkt der Last dukt, der das Gerät unterworfen. Wieder sieht eine Zunahme der Last eine Zunahme der gegenwärtigen und erzeugten Hitze. Wenn die diese Last auf einen Punkt erhöht, der die Entwurfsspezifikationen des Gerätes übersteigt, überhitzt er und schließlich zerstört.

Thermische Überlastungsrelais entworfen, um Schaden oder Zerstörung der elektrischen Maschinerie zu verhindern, indem man zu den Zunahmen der gegenwärtigen verursachten Temperaturen reagiert. Der Temperaturaufstieg über der Bewertung des Relais wenn, aktiviert er und trennt das Primär-Versorgungsmaterial und verhindert Ausrüstungsschaden. Diese Auflösung erzielt entweder über einen mechanischen oder elektrischen Sicherheitskreis zwischen dem Relais und der Hauptstromversorgung. Der temperaturempfindliche Bestandteil eines thermischen Überlastungsrelais kann sein ein einfacher bimetallischer Streifen oder ein hoch entwickelterer elektronischer Sensor oder prüfen.

Der bimetallische Streifen in einem thermischen Überlastungsrelais besteht zwei ungleichartige Metalle, die zusammen fixiert. Die verschiedenen Metalleigenschaften bedeuten, dass sie mit der unterschiedlichen Rate erhitzen, die den Streifen veranlaßt zu verbiegen. Diese verbiegende Bewegung aktiviert dann eine Ausschnittvorrichtung. Das elektronische thermische Überlastungsrelais benutzt einen Sensor oder eine Prüfspitze, um die gegenwärtige erzeugte Temperatur zu lesen. Ein Mikroprozessor vorschreibt dann nn, wann der Stromkreis das Haupt-Versorgungsmaterial abhängig von Voreinstellungsparametern öffnet und schneidet.

ÜberlastungsSchutzrelais entweder angebracht in die Steuerstromkreise der großen Maschinen oder als direkte Verbindung in das Versorgungsmaterial der kleineren Geräte n. Steuerstromkreisrelais bestehen einem wärmeempfindlichen Element und einem Satz aus Kontaktpunkten. Der Steuerstromkreis für die geschützte Maschine überschreitet durch die Kontaktpunkte des Relais. Wenn die Maschine Überlastungs-aktuelle Stände erreicht, die Hitze-Sensor-Schalter des Relais das thermische Überlastungsrelais, weg von dem der Reihe nach das Haupt-Versorgungsmaterial zur Maschine schneidet. Kleinere Geräte haben im Allgemeinen ihren Spg.Versorgungsteildurchlauf direkt durch das wärmeempfindliche Element, das unter Überladungüberladung verbiegt und die Maschine ausschält.