Was ist eine Radialbohrgerät-Presse?

Eine Radialbohrgerätpresse ist eine Werkzeugmaschine, die einen ausgedehnten Arm oder einen Lichtstrahl kennzeichnet, entlang denen ein Bohrgerätkopf auf Bohrlöcher in den großen oder lästigen Arbeitsstücken bequem verschoben werden kann. Eine Radialbohrgerätpresse erlaubt dem Operator, den Bohrgerätkopf entlang dem verlängerten Arm der Maschine voranzubringen, den Arm in einem Bogen zu drehen, oder den Bohrgerätkopf zu kippen, um schräg zu bohren. Es gibt eine große Auswahl vorhandenen der Radialbohrgerätpressegrößen; grosse Maschinenwerkstattbeispiele, welche gewöhnlich die großen Bohrgerätgrößenkapazitäten und die Kühlsysteme des Bohrers kennzeichnen.

Eine Bohrgerätpresse ist ein Werkzeug, das extreme Präzision in bohrenden Betrieben zulässt. In einem typischen Bohrgerätpressebetrieb bewegt der Bohrgerätkopf auf und ab auf Bohrlöcher using einen Drehhandgriff und einen übersetzten Stab. Dieses erlaubt dem Bohrgerätkopf, vertikal zu bewegen beim Beibehalten einer tadellos waagerecht ausgerichteten, aufrechten Lagebestimmung. Das Resultat dieser Anordnung ist zusätzliche Energie auf dem Bohrgerätanschlag wegen des mechanischen betroffenen Wirkungsgrades und der Bohrung der tadellos geraden Löcher. Die Beeinträchtigung mit diesem System ist der kleine Arbeitsbereich, der das konstante Bewegen des Arbeitsstückes erfordert, wenn mehrfache Löcher Bohrung erfordern; sie begrenzt auch die mögliche Größe des Arbeitsstückes.

Eine Radialbohrgerätpresse löst diese Herausforderungen, indem sie erlaubt Bohrgerät Hauptbewegung in einigen zusätzlichen Richtungen beim gleichzeitig Beibehalten der vertikalen Ausrichtung. Diese Flexibilität erzielt, indem man einen länglichen Lichtstrahl oder einen Wagen mit.einschließt, entlang denen der Bohrgerätkopf verschoben werden kann. Dieser Wagen kann in einen Bogen um das aufrechte hauptsächlichmitglied der Bohrgerätpressen auch drehen, dadurch sehr erdarf erdarf ein großes Gebiet bedeckt werden. Zusätzlich dürfen die meisten Radialbohrgerätpressen den Bohrgerätkopf zu den Bohrlöchern in den nicht-vertikalen Lagebestimmungen gekippt werden und dann verriegelt werden. Diese ausgedehnte Flexibilität der Bewegung zulässt mehrfache Löcher bohrte innen sehr große Arbeitsstücke ohne die Notwendigkeit, die Arbeitsstücke ständig zu verschieben.

Schwere, industrielle Radialbohrgerätpressemaschinen gepasst gewöhnlich mit den Klemmen, die zum Annehmen der sehr großen Bohrer mit vier Kapazitäten fähig sind des Zoll (101.6 Millimeter), die auf größeren Beispielen allgemein sind. Vorkehrungen auch getroffen allgemein für den Bohrer, der mit der Einrichtung der Behälter, der Pumpen und der Düsen der abkühlenden Flüssigkeit abkühlt. Kleinere Selbstanfertigungs (DIY)radialbohrgerätpressen sind auch vorhanden und kennzeichnen die meisten der Flexibilität von ihrem größeren, Maschinenwerkstattgeschwister. Diese kleineren Maßeinheiten kennzeichnen normalerweise Tabellenoberseitenmontage und Standardbohrgerätpresselastertabellen.