Was ist eine Scherfläche?

Eine Scherfläche ist- die Fläche, in der Scherbeanspruchung auftritt. Wie normaler Druck ist Scherbeanspruchung ein Maß Kraft pro Flächeneinheit. An irgendeinem gegebenen Punkt in einer Struktur, gibt es viele möglichen Flächen, die definiert werden können, um Druck zu messen. Dementsprechend welche Fläche enthält, ist der fragliche Bereich die Scherfläche. Die Scherfläche ist- für Ingenieure nützlich, die die internen Drücke in den Strukturen analysieren.

Druck hat die gleichen Maßeinheiten wie Druck: Kraft pro Bereich. Resultate des normalen Druckes, wenn ein Bestandteil in Spannung oder in Kompression gesetzt wird. Wenn eine Metallstange vertikal ausgedehnt wird, neigt ein interner Druck, weiterer Deformation zu widerstehen. Dieser Druck tritt in den horizontalen Querschnitten des Stabes auf. Der Druck soll normal, weil es an einem rechtwinkligen auf verwiesen wird, oder Normal zu, die horizontalen Druckflächen.

Scherbeanspruchung ist normalem Druck dadurch ähnlich, dass sie die gleichen Maßeinheiten hat. Die Richtung des Druckes ist jedoch zu seiner Druckfläche parallel. Diese Art des Druckes könnte resultieren, wenn ein anderer Satz Kräfte auf den gleichen Metallstab zugetroffen wurden; nämlich wenn jemand die Unterseite des Stabes stationär beim Versuchen, die Oberseite des Stabes rechts zu verschieben hielt. Der resultierende interne Druck wird Scherbeanspruchung, weil die Teile des Stabes versuchen zu schieben, oder Schere, hinter einander genannt.

Unter diesen Ladenbedingungen würden die Drücke auf einer Horizontalebene, die in der Mitte des Stabes gelegen ist, die Scherbeanspruchungen sein, die horizontal verwiesen wurden. Die Unterseite des Stabes würde versuchen, sich nach links zu bewegen; sie würde leftward Kräfte in einer horizontalen Scherfläche unterwerfen. Die Oberseite des Stabes würde versuchen, sich rechts zu bewegen; sie würde rightward Kräfte auf der gleichen Scherfläche unterwerfen.

Die Scherfläche zu analysieren ist- wichtig, wenn man den mechanischen Ausfall einer Struktur verhindert. Jedes Material hat eine Begrenzung auf, wie viel Druck es aushalten kann. Diese Begrenzung ist ein Eigentum des Materials selbst, eher als die Form des Gegenstandes. Z.B. konnten zwei Gummibänder in den verschiedenen Größen aber vom gleichen Material gebildet werden. Das größere man kann mehr Kraft widerstehen, bevor es, aber bricht, nur weil es den Querschnitt hat, zum der Kraft zu verteilen; der interne Druck ist der selbe am Ausfall für beide Größen.

Ebenso können Bestandteile wegen zu vieler Scherbeanspruchung brechen. Wenn ein Bestandteil durch Scherbeanspruchung ausfällt, schieben die Teile von ihr buchstäblich hinter einander. Altes Metall verriegelt, z.B. allgemein auf diese Art ausfallen. Die Begrenzung auf Scherbeanspruchung, wie mit normalem Druck, ist eine Materialeigenschaft.