Was ist eine Stromnetz-Simulation?

Eine Stromnetzsimulation ist eine computer-gestützte Methode der Bestimmung wenn ein Stromnetz, wenn sie richtig arbeitet und ob sie wirtschaftlich ist zu funktionieren. Diese Programme erlauben Benutzern, ein Stromnetz genau auszubreiten, da es im realen Leben existieren. Wenn das Rasterfeld komplett ist, in der Lage ist das Programm, zu simulieren, was geschehen, als die aus dem wirklichen Leben Version des Rasterfeldes online kam. Entwerfer verwenden eine Stromnetzsimulation, um festzustellen, wenn eine Einstellung arbeitet, wie beabsichtigt und irgendwelche Probleme zu lokalisieren, bevor sie aufgebaut.

In den meisten Fällen konzentriert eine Stromnetzsimulation auf drei Schlüsselbereiche: kurzfristige Entwicklungsfähigkeit, langfristige Expansion und Kostenmanagement. Jeder dieser Schlüsselbereiche kann unabhängig simuliert werden oder wie eine einzelne Zeit-fokussierte Studie. Jeder der drei Bereiche ist zum Erfolg jedes möglichen Stromnetzes lebenswichtig.

Eine kurzfristige Entwicklungsfähigkeit-Stromnetzsimulation konzentriert auf den tatsächlichen Entwurf des Systems über ganz sonst. Diese Simulationen überprüfen auf Situationen, die im Rasterfeld auftreten können, das nicht beabsichtigt. Diese Vorfäll können, wie Kurzschlüße oder Energienwellengang oder gutartiges, wie unerwartete Anschläge oder wirkungslose Route gefährlich sein. Diese Simulationen helfen, den Systemtest heraus zu bügeln und Probleme zu entwerfen, die im Rasterfeld existieren können, bevor es aufgebaut.

Der langfristige Teil einer Stromnetzsimulation zentriert auf, was geschieht, wie das Rasterfeld verwendet. Diese Simulationen unterstreichen schwache Punkte, die heraus im Laufe der Zeit tragen können. Indem sie diese Informationen verwenden, können Entwerfer die Stärke der schwachen Punkte erhöhen, die das Rasterfeld weniger teuer beizubehalten bilden. Zusätzlich helfen diese Simulationen, zu zeigen, wo das Rasterfeld zukünftig ermangeln kann. Wenn eine bestimmte Nachbarschaft jetzt klein ist, aber schnell wachsend, zeigt die Simulation, dass heraus so Entwerfer Bereiche oben aufmöbeln können, die genügend Abdeckung möglicherweise nicht haben können.

Der letzte Hauptbereich einer Stromnetzsimulation ist seine Betriebskosten. Stromnetze sind teuer zu errichten und beizubehalten. Infolgedessen ist es wichtig, dass der Entwerfer das System so komplett bildet, wie möglich auf dem ersten Versuch. Dieses liefert Expansionsraum im Rasterfeld und hält die Änderungskosten unten.

Zusammen mit den Kosten des Gebäudes und des Beibehaltens des Rasterfeldes, adressiert die Stromnetzsimulation auch die Kosten der Bewegung von Elektrizität durch das System. Während Energie über die Drähte bewegt, verloren eine kleine Menge. Das größere und das kompliziertere das System, mehr Energie zerstreut. Diese Simulationen erlauben Entwerfern, Kosten-Verskompliziertheit zu balancieren, um die Gesamtkosten auf das System so niedrig beibehalten und laufen lassen zu halten, wie möglich.