Was ist eine Verkleidungs-Nuss?

Eine Verkleidungsnuß ist ein Befestiger, der spezifisch für das Sichern der kleinen verlegten Bestandteile wie Schalter, Potenziometer und Lampen auf der Oberfläche der Verkleidungen und der Einschließungen bestimmt. Diese Art der Nuss ist gewöhnlich von einem sehr flachen mit einem großen Loch zum Gesamtdurchmesserverhältnis. Verkleidungsnüsse können vom herkömmlichen hex Entwurf für Werkzeugbefestigung sein oder eine runde, gerändelte Außenseite für Handbefestigung haben. Diese Befestiger bestimmt nicht für hohe Drehkraftanwendungen und sind mit Frühlings- oder Federringen häufig benutzt, die Lockerung zu verhindern und Teilbewegung. Allgemeine Verkleidungsnußmaterialien umfassen Nickel fertigen Messing, Nylon und Edelstahl.

Durch-Verkleidung angebrachte elektrische und Audiobestandteile wie kleine Kipp- und Stoßschalter, lichtemittierende Dioden (LED) und Anzeigelampen, Steckfassungssteckereinfaßungen und Potenziometer ausgerüstet normalerweise mit einer verlegten Schulter-/Nussanordnung für die Blockierung von Zwecken. Gewöhnlich verwendet auf Trägerarmaturenbrettern, Audiogeräte und Stromkreiseinschließungen, angebracht diese Bestandteile durch ein Loch in der Oberfläche der Verkleidung oder in der Einschließung mit den Teilanschlüssen an der inneren und Sicherungsmutter an der Außenseite. Diese Sicherungsmutter bekannt als Nuss und, wegen der typischen Entwurfsbegrenzungen in dieser Art der Anwendungen, Notwendigkeiten der Verkleidung, von einem sehr spezifischen Entwurf zu sein.

Die meisten diesen Bestandteilen kennzeichnen eine verlegte Schulter, die häufig nicht viel länger ist, als die Stärke der typischen Verkleidung oder der Einfriedungsmauer. Dieses lässt nicht viel Gewinde herausgestellt, um die Sicherungsmutter anzunehmen. Dieses erfordert die Verkleidungsnuß, von einem flachen Entwurf zu sein, zum kompletten Gewindedurchgriff zuzulassen beim genügend Raum noch haben, eine Unterlegscheibe mit.einzuschließen. Aus diesem Grund die meiste nuts Eigenschaft der Verkleidung eine durchschnittliche Höhe von ungefähr 0.11 Zoll (2.8 Millimeter) der viel dünner als die meisten Befestiger ist.

In vielen Fällen gestapelt Durchverkleidung Bestandteile in der nächsten Nähe zu anderen, die auch Raumbegrenzungen auf die Art der Nuss benutzt, um sie an der richtigen Stelle zu verriegeln setzt. Dies heißt, dass die meiste Verkleidungsnuß Eigenschaft ein sehr großes Loch zum Gesamtdurchmesserverhältnis entwirft, um die Enge der Nuss so zu halten, wie möglich. Eine durchschnittliche Verkleidungsnuß kennzeichnet einen Lochdurchmesser von 0.31 Zoll (7.8 Millimeter) und einen Gesamtdurchmesser von nur 0.44 Zoll (11.2 Millimeter). Dieses lässt ungefähr 1/10 eines Zoll “meat† um die Außenseite des Lochs, dadurch esgibt esgibt der Verkleidungsnuß einen sehr kleinen Abdruck.

Der svelte Entwurf der nuts Mittel der Verkleidung entworfen sie nicht, um viel Drehkraft auszuüben und bedeutet nur, um den Bestandteil unter hellem Druck zu sichern. Wegen des Mangels an Festziehen der Kraft zutraf auf diese Befestiger t, die sie gewöhnlich mit einem Frühlings- oder Federring gewohnt sind, zu verhindern, dass sie lose arbeiten. Zu diesem Zweck können diese Nüsse für den Schlüssel hex geformtes sein, der festzieht oder mit einer gerändelten Oberfläche für das Fingerfestziehen rundet. Verkleidungsnüsse bilden in den meisten Fällen Teil des Sichtanklangs jeder möglicher Installation und entworfen häufig mit etwas dekorativem Vollenden wie Glanzüberzug und gewölbten Profilen. Die allgemeinen Materialien, die in der Fertigung der Verkleidungsnüsse benutzt, umfassen Nickel überzogenen Messing, verzinkten Stahl, Nylon und Edelstahl.