Was ist eine Werkstatt?

“Workshop† ist ein Gattungsbegriff, der jedes mögliches Gebäude, Raum oder der Bereich, der der Kleinfertigung oder die Reparatur der Produkte eingeweiht oder das Streben nach Liebhaberei- und Do-it-yourselfprojekten (DIY) beschreibt. Per Definition sollte eine Werkstatt genügend Raum ideal zur Verfügung stellen, um die ganze Ausrüstung anzubringen, die zu diese Tätigkeiten richtig und sicher durchzuführen erfordert. Sie sollte genügend Licht und Ventilation auch zur Verfügung stellen, um einen bequemen, angenehmen und sicheren Arbeitsbereich zu verursachen. Ein guter Werkstattplan umfaßt im Allgemeinen genügenden Raum für Materialien, Werkzeuge und die Verbrauchsmaterialien mit besonderer Aufmerksamkeit, die zur korrekten Lagerung der gefährlichen Einzelteile gezahlt. Handelswerkstätten sollten ausreichende Toiletten- und Waschraumanlagen für den Personal auch zur Verfügung stellen.

Werkstätten verstanden im Allgemeinen, um bescheidene Anlagen zu sein, die mehr zur Reparatur und zur Kleinherstellung von Waren und von Ausrüstung lehnen. Diese reichen von den ziemlich beträchtlichen Anlagen, die formale Geschäfte bis zu dem des DIY Gartenhalle- oder -garagewerktisch Enthusiasten dienen. Die meisten widerspiegeln ihren beabsichtigten Gebrauch im Aufbau, im Plan und in der Ausrüstung Plan, die sie unterbringen. Werkstätten, denen Service- und Reparaturträger oder schwere Maschinerie z.B. gewöhnlich die großen, obenliegenden Zugänge, die Kettenhebemaschinen oder die Kräne, die Kontrollengruben und die hydraulischen Aufzüge kennzeichnen. Sie auch haben normalerweise die hohen Decken, zum der umfangreichen Einzelteile unterzubringen und des ausreichenden Kranabstandes zu schaffen.

Maschinell bearbeitenwerkstätten der Präzision neigen, kleiner zu sein und eine Vorherrschaft des Fußbodens zu kennzeichnen - angebrachte Maschinerie wie Drehbänke, Fräsmaschinen und Bohrgerätpressen. Eine elektronische Reparaturwerkstatt kann kleiner noch sein und no more als ein gut beleuchteter Werktisch mit Werkzeugen wie Bankmultimetern, Oszillographen und lötenden Stationen haben. Zimmereiwerkstätten sind normalerweise ziemlich roomy, lange Stücke Bauholz unterzubringen und viele auch zu kennzeichnen Fußboden - angebrachte Maschinen wie Drehbänke, Tabellensägen und Hobel. Die Werkstatt des „Wochenenden-Kriegers“ jedoch, besteht normalerweise aus einer kleineren und weniger formalen Einstellung und häufig besetzt no more als eine Ecke einer Garage- oder Gartenhalle.

Eine komplette Auflistung aller Werkstattarten und idealen Pläne oder Definitionen für jede sein durch Anteil episch, aber alle teilen einen Satz allgemeine Anforderungen zwar. Eine Werkstatt sollte genügend Raum zur Verfügung stellen, um alle Werkzeuge und Ausrüstung sicher zu betreiben und sollte mindestens eine grundlegende Erste-Hilfe-Ausrüstung und einen Feuerlöscher mit.einschließen. Unordnung verursacht Unfälle in einer Werkstatt, also ist genügend Speicherkapazität für Ausrüstung und Materialien, besonders gefährliche Substanzen, wesentlich. Beleuchtung ist auch entscheidend; die schlechte Sicht wegen der niedrigen hellen Bedingungen nicht nur belastet, die Augen der Arbeitskräfte aber hat das Potenzial, ernste Unfälle zu verursachen. Ventilation, Staubextraktion und Geräuschausgleich, in dem Hochgeschwindigkeitsenergienwerkzeuge benutzt, sind auch wesentliche Eigenschaften.