Was ist eine kondensierende Maßeinheit?

Eine kondensierende Maßeinheit ist eine Vorrichtung, die benutzt, um eine gasförmige Substanz zurück in seine flüssige Form durch das Abkühlen zu kondensieren. Eine Kondensatormaßeinheit ist technisch eine Art Wärmeaustauscher, und seine Größe schwankt von einer extrem kleinen Vorrichtung vollständig zu großem, Industriellgröße Maßeinheiten. Kondensierende Maßeinheiten sind auch in der Anwendung, mit Gebrauch wie Abkühlen in den Kühlräumen, in den Klimaanlagen, in den chemischen Reaktionen und besonders in den DampfturbineKraftwerken unglaublich mannigfaltig. Wasser gewöhnlich benutzt, da ein Kühlmittel im kondensierenden Prozess, aber andere Formen der Kühlmittel auch erfolgreich eingesetzt worden.

Ein Oberflächenkondensator ist eine Art kondensierende Maßeinheit häufig gefunden in den DampfKraftwerken. Ein typischer Dampfzyklus besteht vorwärmenden und geholten aus dem zu seinem Siedepunkt, wenn verdunstet er, oder, in Hochdruckdampf überhitzten Wasser. Dieser Dampf geliefert an eine Reihe Turbinen, in denen, nachdem man mehrfache Zyklen durchgelaufen, kondensiert zurück in Wasser. Der kondensierende Prozess ist ein extrem wichtiger Teil des Dampfzyklus, weil er eine Dampfanlage Dampf aufbereiten darf, der anders vergeudet worden sein. Aus diesem Grund helfen Kondensatore, Leistungsfähigkeit in den DampfKraftwerken zu erhöhen, indem sie Wassernachfragen verringern.

Gewöhnlich bestehen Oberflächenkondensatoren aus einem Oberteil- und Schlauchaufbau. Dieses ist, wohin kaltes Wasser durch eine Reihe Schläuche innerhalb eines Metalloberteils läuft, das mit Abdampf gefüllt. Das kühle Wasser holt die Rohre zu einer verhältnismäßig niedrigen Temperatur, die dann den Dampf innerhalb des Oberteils abkühlt. Nachdem der Dampf kondensiert, gesammelt Wasser unterhalb der Maßeinheit in einem heißen Brunnen. Auf kleineren Dampfanwendungen kann die kondensierende Maßeinheit eine Gestalt annehmen, die einem Autoheizkörper ähnlich ist.

Eine andere allgemeine Art kondensierende Maßeinheit ist eine kondensierende Maßeinheit der Klimaanlage. Dieses ist nur ein Teil von drei wesentlichen Bestandteilen in einer Klimaanlage. Zuerst kondensiert eine kondensierende Maßeinheit abkühlenden Dampf in eine flüssige Form. Zweitens ganz wie eine Pumpe, verursacht ein Kompressor einen ununterbrochenen Fluss der abkühlenden Flüssigkeit, wohin er entlang auf das dritte Stadium bewegt. Dieses dritte Stadium besteht einem Ventilator oder aus einem Gebläse, die die Kaltluft sprengt, die vom abkühlenden Effekt der flüssigen abkühlenden Flüssigkeit hergestellt.

Kondensierende Maßeinheiten sind auch in den chemischen Anwendungen allgemein verwendet. Eine Laborkondensierende Maßeinheit ist- jedoch weit unterschiedlich zu, was man in ein DampfKraftwerk oder in eine Klimaanlage sehen. Anders als gemeine Wärmeaustauscher bestehen Labor und Chemikalienkondensatore aus einem großen Glasschlauch, durch den Wasserströme. Mitten in diesem größeren Schlauch ist ein anderer kleinerer Schlauch, an dem ein heißer Dampf teilnimmt. Nach Eintragung holt der abkühlende Effekt des Wassers, das sie umgibt, den Dampf zu einer Temperatur, bei der er kondensieren kann.

Ein allgemeiner Gebrauch für Laborkondensatore ist- die Destillation des Wassers. Wasser enthält viele Verunreinigungen, die in der Heizung und in den chemischen Prozessen unerwünscht sind. Wenn sie zum Punkt erhitzt, an dem Wasser verdunstet, können kleine, unreine Ablagerungen zurückgelassen werden. In den DampfKraftwerken ist dieses sehr nicht wünschenswert, weil diese Ablagerungen Korrosion ergeben können. In den chemischen Anwendungen kann das Vorhandensein der Verunreinigungen eine unerwünschte chemische Reaktion auch ergeben.

Eine andere Art kondensierende Maßeinheit bekannt als Kondensator des direkten Kontaktes. In dieser Art kommen das Gas und die abkühlende Flüssigkeit in direkten Kontakt. Wenn sie benutzt, sind die Flüssigkeit und das Gas, die kombiniert, identische Substanzen in den verschiedenen Formen, wie der Kombination des Wassers und des Dampfs.