Was ist persönliche Schutzausrüstung?

Persönliche Schutzausrüstung oder EVP, bezieht sich Kleidung, Zahnrad und auf andere Vorrichtungen, die entworfen sind, um den Träger vor Klimagefahren zu schützen. EVP kann Sturzhelme, Fußbekleidung und Kabelstränge mit einschließen. Besonders entworfene oder behandelte Kleidung, Augenschutz und Atmungapparate setzen auch EVP fest. Verschiedene Felder, einschließlich Medizin, Athletik und Herstellung, haben ihre eigenen spezifischen Formen der persönlichen Schutzausrüstung. EVP ist für Gebrauch während der medizinischen Verfahren, des Kontaktsports und anderer Situationen, die Risiko der Verletzung, der Infektion oder der giftigen Belichtung mit einbeziehen bestimmt.

Eine der frühesten Formen der persönlichen Schutzausrüstung war die Militärrüstung, die durch Soldaten seit Altertum gebräuchlich ist. Using grobe Materialien und Technologie planten die Waffenmeister von altem Griechenland und Rom scharfsinniges und sogar elegante Rüstung für nahen Kampf. Neuere Fortschritte umfaßten Handschild-, Kettenhemd und volle Klagen, die einen angebrachten Ritter und sein Pferd schützten. Viele dieser Vorrichtungen haben Gegenstücke in moderner EVP. Heutige Soldaten und Gesetzeshüter benutzen noch die Schutzkleidung und andere Schutzausrüstung, aktualisiert, um sich gegen moderne Gefahren wie ballistische, biologische oder gasförmige Angriffe zu schützen.

Viele Besetzungen erfordern persönliche Schutzausrüstung, Angestellte von den Arbeitsplatzgefahren zu schützen. Gesetze in den Vereinigten Staaten und in vielen anderen Ländern erfordern Arbeitgeber, diese Ausrüstung erforderlichenfalls zur Verfügung zu stellen; in den US wird dieses durch die berufliche Sicherheits-und Gesundheits-Verwaltung reguliert (OSHA). OSHA hat spezifische EVP-Anforderungen für eine große Auswahl der Arbeitsplatzbedingungen, von den Kohlengruben zu den allgemeinen Stränden. Z.B. müssen medizinische Arbeitskräfte Schablonen und Schutzkleidung tragen, wenn ansteckendes Material anwesend sein kann. Häufig ist diese Kleidung entworfen, um der zerstörte Nachgebrauch zu sein, zum der möglichen Verbreitung der verunreiniger zu verhindern.

Arbeitskräfte auf den gefährlichen Gebieten wie Herstellung, Aufbau oder Forstwirtschaft haben ihre eigene persönliche Schutzausrüstung. Die allgemeinsten Vorrichtungen sind harte Hüte und Stahl-toed Aufladungen, die das Risiko der Kopf- oder Fußverletzungen von fallenden Gegenständen verringern. Filterschablonen und -respiratoren verhindern die versehentliche Einatmung der Gase, der Chemikalien und des Staubes. Strahlungs- und Gefährlichmaterial(HAZMAT) Klagen bieten kompletteren Schutz für Arbeitskräfte in Anwesenheit der in hohem Grade giftigen Materialien an. Schutzbrillen und schützende Objektive können Verletzung zum Auge an den Fliegenfragmenten oder an den chemischen und flüssigen Gefahren verhindern.

Fachkundige Arten der persönlichen Schutzausrüstung umfassen die Auflagen und die Sturzhelme, die von den Athleten während des rauen Sports getragen werden. Sicherheitsgurte befestigen Gebirgsbergsteiger, Hochhausarbeitskräfte und Bremsungsausführende an den beständigen Oberflächen, um tödliche Fälle zu verhindern. Schwimmwesten und Tauchensausrüstung erlauben Arbeit und Erholung nahe oder unter Körpern des Wassers. Kleidung und Ausrüstung mit Reflektorstreifen oder eingebauter Beleuchtung erhöht die wearer’s Sicht in den low-light Situationen. Sogar ist ein astronaut’s Spacesuit eine Art EVP, entworfen, um eine sichere, selbstständige Umwelt in den kalten, luftlosen Reichweiten des Weltraumes zu verursachen.