Was sind Elastomere?

Elastomere sind eine Kategorie biegsames Plastik, die am Isolieren gut sind und Deformation widerstehen, und Gestaltung in verschiedene Formen. Als bestimmte Art Polymer-Plastik, schließen Elastomere natürlichen und künstlichen Gummi mit ein. Wir finden Elastomere in einer großen Vielfalt von Anwendungen, von den Rädern auf einem Skateboard und von den Sohlen der Tennisschuhe, zu den Isolierungsbedeckung-Lautsprecherkabeln und zu den Telefonleitungen.

Elastomere sind nützliche und verschiedene Substanzen, die leicht verschiedene gummiartige Formen bilden. Viele Industrien beruhen auf den Teilen, die von den Elastomeren, besonders Automobile, Sport, Elektronik und Fließband Fabriken gebildet werden. Dieses ist, weil diese einzigartigen Polymer-Plastiken viele einzigartigen Eigenschaften anbieten. Sie sind einfach sculpt, wenn sie in ihrem erwichenen sind, harzhaltigen Zustand. Dennoch, sobald sie sich verhärten, bleiben sie für Änderungen in den meisten Änderungen in der Temperatur sowie Druck wie das Ausdehnen oder das Zusammendrücken undurchdringlich.

Die Industrien, die mit Elastomeren arbeiten, haben sie lang für Sein sehr stark gepriesen, wenn sie geschlagen werden, hart, wenn sie verkratzt werden, beständig gegen Korrosion von den verschiedenen Chemikalien, und elastisch angesichts der Feuchtigkeits- oder Wasseruntertauchung. Da sie nicht Strom leiten, sind sie gute elektronische Isolierungen. Zwischen verschiedenen Niederlassungen der Drähte, sind sie dicht und schützend.

Ein anderes vorteilhaftes Eigentum ist, dass sie „zusammengesetzt werden“ oder mit anderen Materialien verbunden werden können, um bestimmte Eigenschaften zu verstärken. Andere Arten Polymer-Plastiken können sie an den Hochtemperaturen erweichen oder um Ozon-Gas aufgliedern weniger wahrscheinlich lassen. Elastomere können nahe bei vielen Materialien, wie Metall, hartem Plastik oder verschiedenen Arten des Gummis, mit ausgezeichneter Haftfähigkeit leicht angebracht werden.

Der Grund, dass Elastomere sich verformen können und die Rückkehr zu ihrer vorhergehenden Form ist ihr „querverbundenes“ Eigentum. Die Querverbindung bedeutet, dass verschiedene Ketten der Plastikmoleküle alle zusammen verbunden worden sind, damit der Gegenstand gleichmäßig ausdehnen kann, aber immer zu seiner vor-ausdehnenden Anordnung zurückgeht. Ein negativer Aspekt dieser Kategorie des Plastiks ist, dass sie schwierig aufzubereiten sind, aber glücklicherweise dauern sie eine lange Zeit, ohne abzunutzen.