Was sind Export-Ladeplatten?

Exportladeplatten werden Handels- Plattformen hergestellt, die Waren weg vom Boden anheben und eine feste Unterseite liefern, um eine Vielzahl der Materialien zu speichern und zu transportieren. Einige Einzelteile, die auf Ladeplatten gespeichert werden, umfassen Nahrung, industrielle oder Automobilteile, Aufbau-Versorgungsmaterialien und Ladung wie Öltrommeln oder -ausrüstung. Ladeplatten können von den privaten Verbrauchern auch benutzt werden, um Möbel zu halten, oder Haushaltseinzelteile weg vom Fußboden, verpacken mehrfache Kästen für Lagerung, Stützgroße Ausrüstung oder viel andere Gebrauch. Eine Vielzahl der on-line-Firmen stellt her oder verkauft Exportladeplatten, und einige Schifffahrtsgesellschaften bieten benutzte Ladeplatten für Weiterverkauf Verbrauchern an.

Ladeplatten werden normalerweise entweder vom Holz oder vom Plastik hergestellt, und sie stellen ein Maß Sicherheit gegen Wasserschaden, Form, bakterielles Wachstum, Bruch oder Schaden zur Verfügung. Vor Beseitigung oder der Wiederverwertung, die meisten Ladeplatten sind genug haltbar, wiederholt benutzt zu werden, obwohl eine Arten nur einmal benutzt werden können. Manchmal stellt kleiner Bruch eine Ladeplatte unsicher für Handelsgebrauch her oder Transport aber beschädigt sie nicht schlecht genug, um Beseitigung zu rechtfertigen. Diese werden manchmal den privaten Verbrauchern wiederverkauft oder gegeben.

Hölzerne Exportladeplatten sind häufig wie flach gedrückte Kästen geformt und werden von zwei Reihen der flachen Planken sperrten Überspannung einer ungefähr die getrennthand gebildet. Drei stärkere Teilerstäbe trennen die Oberseiten- und Unterseitenplanken und liefern Raum, in dem Gabelstapler die Gabeln einsetzen können, um die Ladeplatte anzuheben und zu verschieben. Eine hölzerne Exportladeplatte konnte spezielle Schreibarbeit erfordern, zu prüfen, dass sie bestimmte Fumigation und Wärmebehandlungen gemäß dem internationalen Standard für festes Holz-Verpackungsmaterial durchgemacht hat, das alias internationale Standards für Pflanzenschutzmasse Nr. 15 (ISPM 15) ist.

Plastikladeplatten bieten eine Alternative hölzernen Ladeplatten an, weil sie keine spezielle Schreibarbeit oder Ausfuhrbestimmungen erfordern. Diese exportieren Ladeplatten gewöhnlich sind starke, biegsame Trägermaterialien mit Füßen und eine strukturierte Oberfläche oder öffnen webwork, das Einzelteile an herum schieben beim Erlauben von Luftumwälzung verhindert. Die mannigfaltigen Entwürfe stellen auch möglichere Methoden des Befestigens der Ladung an der Ladeplatte oder des Befestigens der Ladeplatte selbst an einer Oberfläche für sicheren Transport zur Verfügung.

Viele Plastikexportladeplatten werden von aufbereiteten Materialien hergestellt; die Ladeplatten sind auch häufig zurückführbar und können in neue Ladeplatten oder in andere Materialien gebildet werden. Die Ladeplatten sind im Allgemeinen heller als hölzerne Ladeplatten und kommen in eine Vielzahl von Arten, bestimmte Gewichtgrade zusammenzubringen. Dieses lässt Exportfirmen Kosten des inländischen und internationalen Transportes schneiden, und es bietet die Freiheit an, um spezifische Ladeplatten für spezifische Anforderungen zu wählen. Diese Wahlen senken das Risiko der Überbelastung oder des Brechens der Ladeplatten.