Was sind die verschiedenen Arten der Quetschwerkzeuge?

Quetschwerkzeuge können als Vorrichtungen breit definiert werden, um Beziehungen zwischen zwei Einzelteilen using Druckkraft herzustellen, um ein besonders entworfenes Verbindungsstückelement einzuengen oder zu verformen. Diese Vorrichtungen fallen in zwei grundlegende Kategorien: handbetrieben und angetrieben. Das am meisten Common dieser zwei Gruppen sind die handbetriebene Vielzahl, die im Allgemeinen verwendet, um kleinere elektrische Anschlüsse zu quetschverbinden. Angetriebene Quetschwerkzeuge normalerweise gebrauchen eine Quelle der unter Druck gesetzten Hydraulikflüssigkeit, um den Falz durchzuführen und sind gewöhnlich für Verbindungen, die zu robust sind, eigenhändig zu quetschverbinden. Innerhalb dieser zwei Gruppen unterteilt Quetschwerkzeuge wieder in die Kategorien euge, die nach der Falzart definiert, die sie produzieren.

Handbetriebene Bördelmaschinen sind sehr häufig verwendet von allen Quetschwerkzeugarten. Die meisten entworfen in einem grundlegenden Zangenmuster mit einen oder einigen quetschverbindenpunkten, die in ihre Kiefer maschinell bearbeitet. Diese Art des Werkzeugs benutzt gewöhnlich, um kleinere Falze auf Stahlkabeln, elektrische Anschlüsse und Endpunkte, preinsulated Ansätze und Zwingen und RJ Art Stecker zu bewirken. Die Bördelmaschinen der Falzpunkte an Hand sind entweder beinahe ringsum Kompression, oder Schalen- und Vorsprungfalzart entwirft. Diese Art der Bördelmaschine benutzt im Allgemeinen, um Stahl oder Kupferzwingen oder -hülsen zu quetschverbinden, um zwei Längen des Stahl- oder elektrischen Kabels anzuschließen

Manuelle Bördelmaschinen benutzt auch, um die große Vielfalt der Ansätze zu quetschverbinden, um die elektrischen und Stahlkabel zu beenden. Zusätzlich können Handbördelmaschinen benutzt werden, um die Krägen der kleineren Hochdruckschläuche zu quetschverbinden. Manuelle Werkzeuge mit.einschließen auch preinsulated Anschluss- und RJ Steckerbördelmaschinen ed. Diese sind ziemlich die fachkundigen Werkzeuge, die entworfen, um zu betätigen, schlossen die zwei Stecker des Teils RJ, die auf Datenkabeln benutzt und Telefonleitungen oder zu quetschverbinden preinsulated Anschlüß, ohne die Isolierung zu kompromittieren.

Angetriebene Quetschwerkzeuge verwenden im Allgemeinen eine unter Druck gesetzte Hydraulikflüssigkeitquelle, um einen Satz Hälfteoberteil quetschverbindeneinsätze auf Kompresse zusammen zu verschieben große Ansätze oder Hülsen. Diese Werkzeuge benutzen eine elektrische oder handbetriebene Hydraulikpumpe, um ihre Energie zu liefern. Angetriebene Bördelmaschinen benutzt für große Hochspannungkabelverbindungen und die Endpunkte und schwere Schlauchbefestigungen, die, effektiv eigenhändig quetschverbunden zu werden zu groß sind. Eine typische angetriebene Bördelmaschine kennzeichnet einen Kopf mit entfernbaren Einsätzen der verschiedenen Größen, zulassend die Kräuselung einer Strecke der Hülsendurchmesser.

Bördelmaschinen geteilt auch entsprechend der Art des Falzprofils, das sie produzieren. Falzarten fallen in zwei Hauptgruppen: Stoßfalze und Kompressionsfalze. Die Schalen- und Vorsprungart Bördelmaschine ist ein gutes Beispiel eines Stoßfalzes und kennzeichnet einen uen-förmig Falzpunkt auf einem Kiefer und einen Kurzschluss, angehobene Projektion auf dem anderen. Wenn der Falz gebildet, ist die Projektion in die Hülse Zwangs, sie zu verformen, dadurch sicher siegreift siegreift das Kabel. Stoßfalze entsprochen nicht zu den harten, einkernigen Drähten, während sie neigen, den Kern zu schädigen.

Kompressionsbördelmaschinen haben gewöhnlich Falzpunkte auf Kiefern, die in der Form beinahe rund oder sechseckig sind. Diese Art der Bördelmaschine zusammendrückt einfach die Hülse oder den Ansatz fest um das Kabel, um die Verbindung abzuschließen. Bördelmaschinen auf hydraulischen Schlauchbefestigungen sind normalerweise die Kompressionsarten, die entworfen, um die speziellen Krägen zu quetschverbinden, die auf Hochdruckschlauchbefestigungen benutzt.