Wie entledigt Aufbau-Abfall?

Aufbauabfall besteht Abfall und aus Rückstand, resultierend aus Aufbau, Erneuerung oder Demolierungtätigkeiten. Anders als traditionelle überschüssige Quellen enthalten Aufbauabfall häufig von den großen, schweren Einzelteilen wie Beton, vom Stein, von der Trockenmauer oder vom Holz. In den meisten Bereichen muss Abfall von den Aufbautätigkeiten an einer Aufschüttung entledigt werden, die spezifisch entworfen, um Aufbau und Demolierung unterzubringen (C&D) Abfall. Fremdfirmen müssen eine Gebühr zahlen, um diese Materialien zu entledigen, die häufig auf dem Gesamtgewicht oder der Abfallmenge das Material basiert, das entledigt.

Nach Ansicht der US-KlimaSchutzorganisation aufbereitet nur ungefähr 20 Prozent Aufbauabfall in den Vereinigten Staaten et. Dies heißt, dass es ein großes Gebiet für Verbesserung gibt, wenn es zur Müllentsorgung und zur Ablenkung kommt. In einer Bemühung, Abfall von den Aufschüttungen umzuleiten, entwickeln viele Bauunternehmen überschüssige Verwaltungspläne. Diese Pläne herstellen die Wiederverwertung von Zielen und vorschlagen auch zusätzliche Weisen en, Abfall zu verringern. Viele lokalen Baugenehmigungsbüros und Bodenordnungbretter erfordern, dass ein überschüssiger Verwaltungsplan entwickelt und genehmigt, bevor Baugenehmigungen herausgegeben.

Eine der einfachsten Weisen, Abfall von den Aufschüttungen umzuleiten ist durch die Wiederverwertung. Einzelteile mögen Holz, Pappe, und Papier kann aufbereitet werden, um neue Produkte zu bilden, wie Trockenmauer oder Stahl kann. Beton- oder Maurerarbeitabfall kann zerquetscht werden, um Gesamtheit zu bilden, die auf neuen Projekten benutzt werden kann. Fremdfirmen können beschließen, diese Materialien am Jobaufstellungsort zu trennen oder können auf Anlagen einfach bauen, die Co-vermischte Lasten annehmen. Diese Anlagen trennen die Produkte für die Wiederverwertung und haben die Gebühren, die mit denen vergleichbar sind, die durch traditionelle C&D Aufschüttungen aufgeladen.

Über der Wiederverwertung hinaus gibt es einige andere stützbare Weisen, Aufbauabfall zu beseitigen. Using einen Prozess, der als Deconstruction bekannt ist, kann das Gebäude auf eine Art sorgfältig auseinandergebaut werden, die erlaubt, dass viele seiner Teile wiederverwendet. Einzelteile mögen Türen, Schränke, Bodenbelag, Holz, und andere Befestigungen können Re-purposed oder am gleichen Projekt wiederverwendet werden, oder zu anderen Jobs geschickt werden. Fremdfirmen können auf materielle Lieferanten auch konzentrieren, die zurück überschüssige Materialien kaufen, oder erlauben Kästen und das Verpacken, für Wiederverwendung zurückgegangen zu werden. Es ist auch möglich, mehrfachverwendbare befestigende und unterstützende Produkte zu wählen, eher als, bauend auf temporäre Modelle.

Korrekter Aufbauabfallverwaltungsablauf kann die nicht nur fördern, die in das Projekt mit.einbezogen, aber kann die Umwelt auch auswirken. Übermäßige Quantitäten C&D Abfall erfordern immer mehr Land, Aufschüttungen, eher als produktivere Zwecke gewidmet zu werden. Das Produzieren der neuen Materialien, anstatt, gerettete Produkte wiederzuverwenden, erfordert den Gebrauch der Fossilienbrennstoffe, die zu erhöhte Treibhausgasproduktion führen können. Schließlich vergeudet viel Energie, wenn man Aufbauabfall zu den Aufschüttungen transportiert. Indem wir Abfall verringern, verringern wir Transportkosten sowie den verbundenen Kraftstoffverbrauch und die Emissionen.