In der Finanzierung ist was eine unqualifizierte Meinung?

Manchmal gekennzeichnet als eine saubere Meinung, ist eine unqualifizierte Meinung eine Bestätigung von einem qualifizierten Buchhalter, dass eine Bilanz von business’s Finanzaufzeichnungen anzeigt, dass das Rekordhalten in der vollen Befolgung der allgemein anerkannten Bilanzierungsgrundsätze und der Verfahren ist. Diese Art des Dokuments angibt im Wesentlichen n, dass der Revisor zur Tatsache bezeugt, dass es keine Unregelmäßigkeiten in den Geschäftsbücher gibt und dass der Revisor diese Erklärung ohne irgendeine Art Zögern oder Reservierung abgeben kann. Wenn eine Bilanz durch ein äußeres Wesen geleitet, ist dieses genau die Art der Berufsmeinung, dass ein Geschäft empfangen möchte.

Es ist wichtig, zu merken, dass eine unqualifizierte Meinung nicht bedeutet, dass die Abrechnungssätze notwendigerweise von irgendeiner Art Punkte frei sind, die angesprochen werden müssen. Es bedeutet, dass die Aufzeichnungen nicht das Vorhandensein irgendwelcher Versuche, Finanzdaten in gewissem Sinne zu manipulieren anzeigen, die einen falschen Eindruck des zutreffenden Finanzstatus der Firma erweckt. Es gibt noch das Potenzial, damit einige Einzelteile in einer falschen Kategorie bekannt gegeben werden können oder andere kleine Ausgaben, die leicht behoben werden können. Die unqualifizierte Meinung bezeugt einfach zur Tatsache, dass, wenn es irgendwelche kleinen zu beheben gibt Störungen, sie leicht gekennzeichnet und behoben. Gesamt, haben diese kleinen Ausgaben nicht eine Auswirkung auf die Gesamtvollständigkeit der Finanzaufzeichnungen.

Während die Struktur der geschriebenen unqualifizierten Meinung aus einem Land zu anderen ein wenig schwanken kann, brechen die meisten Grundformate die Meinung unten in no more als drei Punkte. Der erste Punkt dokumentiert die Art der Bilanz, die durchgeführt, und der Aufgaben des Revisors und des Wesens, das die Bilanz durchmacht. Der zweite Punkt liefert Details über die Verfahren, die vom Revisor durchgeführt und normalerweise zitiert einige Beispiele sowie die Lieferung von Beschreibungen jedes Verfahrens. Dieser Punkt bestätigt auch, dass die Bilanz in gewissem Sinne geleitet, die mit allgemein geltenden Bilanzierungsgrundsätzen gefällig ist.

Der abschließende Punkt einer unqualifizierten Meinung ist der Abschnitt des Dokuments, in dem der Revisor den Status der Finanzberichte und der Aufzeichnungen des geprüften Objekts bestätigt. Dieser betrachtet durch einiges, der Schlüsselabschnitt der Gesamtmeinung zu sein, da es die abschließende Bestätigung vom Revisor ist, dass die Abrechnungssätze mit allgemein anerkannten Bilanzierungsgrundsätzen gefällig sind. Abhängig von dem Grund für die äußere Bilanz und der Menge des Details eingeschlossen in den Abrechnungssätzen, können die drei Punkte auf eine einzelne Seite leicht passen.