In der Finanzierung ist was unübertragbar?

Da es auf Angelegenheiten der Investierung oder der Finanzierung bezieht, ist ein unübertragbares ein Ausdruck, der verwendet, um anzuzeigen, dass der Preis eines Anlagegutes örtlich festgelegt ist, und nicht auf irgendeinen Grund eingestellt werden kann. Der Ausdruck kann verwendet werden, um den Verkaufspreis der verschiedenen Arten von Sicherheiten, von Immobilien oder von irgendeiner Art Produkt oder Einzelteil zu beschreiben, in dem es keine Gelegenheit gibt, auf dem Preis zu überlegen. Unübertragbar kann jedes mögliches Anlagegut oder auf Einzelteil auch beziehen, das nicht für Verkauf zu irgendeinem Preis vorhanden ist.

Als, auf den Preis von Investitionen beziehend, sein eins der allgemeineren Beispiele eines unübertragbaren Instrumentes eine Sparungsbindung, die durch ein Regierungswesen herausgegeben. In vielen Ländern sobald eine Staatsanleihe verkauft, nur die Einzelperson, deren Name auf der Bindung erscheint, die Sicherheit wirklich zurückkaufen kann. Es ist nicht ungewöhnlich für Bindungen dieser Art, als unübertragbar zu gelten, wenn die Regelungen, welche die Anleiheemission regeln, den Weiterverkauf der Bindung zu einer anderen Partei verbieten.

Es ist auch möglich für andere Investitionsinstrumente, als unübertragbar zu gelten. Wenn es verwendet, um auf den Status einer Sicherheit zu beziehen, kann ein Anlagegut dieser Art genannt werden eine geregistrierte Sicherheit und anzeigen, dass der Preis eingestellt und nicht geändert werden kann. Investoren verwenden manchmal die Ausdrücke, die non-marketable sind oder die persönlichen Aktien, um den gleichen Satz der Umstände zu beschreiben, die auf einer Investition bezogen, die unübertragbar ist.

Ein Verkauf des Eigentums kann using einen Preis auch stattfinden, der unübertragbar ist. Wenn der der Fall ist, gibt es keine Gelegenheit, ein Angebot einzureichen, das unterhalb der Preisvorstellung ist. Es sei denn mögliche Kunden bereit sind, den Preis zu zahlen, der vom Inhaber eingestellt, bleibt das Eigentum auf dem Markt, bis entweder der Inhaber entscheidet, für kleiner zu verkaufen oder ein Kunde entlang kommt, wer bereit ist, die Preisvorstellung zu zahlen.

Viele Geschäfte umfassen unübertragbare Rate in den verschiedenen Arten von Vereinbarungen und von Verträgen. Die Idee ist, in der Preiskalkulation während eines spezifischen Zeitabschnitts zu verriegeln und hindert den Verkäufer an die Ratenstruktur aufwärts verschieben, mindestens bis der Vertrag abläuft. Gleichzeitig soll ein unübertragbarer Vertrag für eine Art Waren und Dienstleistungen auch den Kunden am Bitten um niedrigere Preiskalkulation hindern, solange der Vertrag Kraft gilt. In Wirklichkeit enthalten viele dieser wie man sagt unübertragbaren Verträge Bestimmungen, die den Kunden und dem Verkäufer erlauben, die vorhandene Vereinbarung in eine neue Vereinbarung zu rollen, die eine andere Preiskalkulationsstruktur liefert.