Was ist Aktionär-Haftung?

Wenn eine Korporation hergestellt wird, wird Vorrat an Kunden verkauft, die Aktionäre angerufen werden. Diese Aktionäre besitzen jetzt die Firma, aber die zugelassene Verantwortlichkeit für die Schulden oder die Tätigkeiten der Korporation fällt groß auf die Korporation selbst oder seinen Verwaltungsrat, eher als die Aktionäre. Der Umfang, in dem ein Aktionär für alle mögliche Entscheidungen oder Tätigkeiten einer Firma verantwortlich ist, bekannt als Aktionärhaftung. In einer Korporation ist Aktionärhaftung extrem begrenzt.

Die moderne Korporation entwickelte hauptsächlich, um die Inhaber eines Geschäfts vom Risiko des unüberwindlichen Verlustes abzuschirmen. Ein Aktionär in einer Korporation steht, um nur die Menge seiner Anfangs-Investition, eher als die Gesamtsumme der zugelassenen Schulden der Korporation zu verlieren. Zusätzlich bedeutet beschränkte Aktionärhaftung, dass ein Aktionär seine oder Mappe erweitern kann, indem er in den mehrfachen Firmen investiert und die Lache des Kapitals vorhanden auf Korporationen erhöht. Dieses lässt Korporationen auf viel größeren Projekten und verbundener Schuld nehmen.

In vielen Fällen kann ein Aktionär ein bivalentes als Offizier oder Direktion in der Firma nehmen. In dieser Situation muss ein Aktionär achtgeben, dass seine oder persönliche Anlagegüter schützt. Wenn, gesetzliche Dokumente zum Beispiel sie ist zu unterzeichnen wichtig sich zu erinnern, die Amtsbezeichnung zu addieren, die mit der Firma gehalten wird. Dieses kann die Haftung begrenzen, die mit der Unterzeichnung verbunden ist.

Ein Aktionär konnte sein Risiko erhöhen, indem er einer Unternehmensverschuldung mit den persönlichen Anlagegütern garantierte, benannt Co-Unterzeichnen. In solch einem Fall trifft die Richtlinie der beschränkten Aktionärhaftung nicht zu und die persönlichen Anlagegüter dieses Aktionärs konnten ergriffen werden, um die Schuld zu zahlen. Zusätzlich bildet alle zugelassenen Rückwirkungen oder Strafanzeigen, die aus Tätigkeiten die Firma resultieren, gegründet auf dieser persönlichen Garantie konnten nach dem Aktionär fallen.

Es gibt viele verschiedenen Arten Korporationen um die Welt, geregelt durch viele verschiedenen Agenturen. Das Konzept der Aktionärhaftung ist jedoch durchaus General und trifft fast allgemeinhin auf den begrenzten Umfang zu, in dem ein Aktionär für die Tätigkeiten der Firma verantwortlich ist. In den US ist eine Korporation eine juristische Person, die Verantwortlichkeit für seine eigenen Tätigkeiten übernimmt.

Eine Korporation kann als Zivilkläger in einem Zivil- oder in einem Strafverfahren dienen und konnte Zahlungsbefehl Schäden in den Prozessen. Wenn die Korporation die Schäden oder die Gebühren nicht zahlen kann, konnte sie aufgelöst werden. In solch einem Fall verlängert die einzelne Aktionärhaftung nicht über der Menge der persönlichen Investition dieses Aktionärs hinaus.