Was ist Alphaerzeugung?

Alphaerzeugung bezieht sich die auf Kreation einer Mappe, die eine andere Rückkehr gibt von, was das Niveau des Risikos in der Mappe gegeben erwartet würde. Alpha ist als Weise, die Leistung eines Portefeuille-Verwalters, mit positiver Alphaerzeugungsbedeutung zu messen häufig benutzt, dass der Manager eine Mappe verursachte, die mehr zurückbrachte, als man für seine Gewagtheit erwarten würde, und negative Alphaerzeugungsbedeutung, dass der Manager eine Mappe verursachte, die weniger zurückging, als man für seine Gewagtheit erwarten würde. Im Wesentlichen lässt Alpha ein die Rückkehr der Portefeuille-Verwalter bei der Berücksichtigung des Risikos vergleichen, das übernommen wurde, um die Rückkehr zu erzielen.

Zuerst verwendet durch Michael Jensen in den siebziger Jahren und manchmal gekennzeichnet als Jensens Alpha, basierte die Variable auf einer Ableitung Modell der Wertfestsetzung für Anlagevermögenvon (oder von CAPM). Unter bestimmten Annahmen über den Markt, setzt Anlagegüter und Investoren, CAPM voraus, dass die erwartete Rückkehr einer Mappe einem niedrigen Leistungsgrad plus Ausgleich für das Risiko der Mappe gleich ist. Die niedrige Rate ist das risk-free Leistungsgrad auf einem Anlagegut und, weil die Mappe angenommen wird gut-variiert zu werden, kommt Ausgleich für das Risiko völlig von den nicht-diversifierbaren portfolio’s oder vom Markt, Risiko. Dieses wird als das Produkt der Beta portfolio’s oder Empfindlichkeit zu den Bewegungen im Markt und die Marktprämie oder erwartete Rückkehr auf dem Markt minus der risk-free Rate berechnet. Alpha ist dann der Unterschied zwischen der tatsächlichen Rückkehr und dieser erwarteten Rückkehr, die durch CAPM gegeben werden.

Es ist wichtig, das zu merken, wenn es das Alphaerzeugung eines Portefeuille-Verwalters, man annimmt implizit berechnet, dass CAPM ein gültiges Anlagegutpreiskalkulationsmodell ist. Jedoch ist dieses bestimmte Modell in der akademischen Literatur angezweifelt worden, wenn die Kritiker unter anderem argumentieren dass, seine Annahmen nicht in der realen Welt halten. Aus diesem Grund sind alternative Anlagegutpreiskalkulationsmodelle, wie Schiedsspruch-Preiskalkulations-Theorie (oder Wohnung), weiter gesetzt worden.

CAPM nimmt das Risiko einer Mappe gefangen, die auf seiner Bewegung mit dem Markt basiert. Jedoch sind andere Risikofaktoren gezeigt worden, um für das Erklären von Anlagegutrückkehr auf einer empirischeren Basis wichtig zu sein. Gegründet auf Wohnung, umfaßt das Fama-Französische Dreifaktor Modell zusätzliche Risikofaktoren für Größen- und Buch-zumarktwerte. Das Konzept des Alphaerzeugung kann auf diese Modelle außerdem verlängert werden, da Alpha einfach der Umfang bleibt, in dem tatsächliche Rückkehr die vorausgesagte Rückkehr übersteigt oder unterschreitet.

In der Praxis ist es hart, positives Alphaerzeugung, hinsichtlich durchweg zu erzielen tut also Mittel, zusätzliche Rückkehr zu gewinnen, ohne auf zusätzlichem Risiko in einem Markt in zu nehmen, wirkt welches auf andere ein, die versuchen, die gleiche Sache zu tun. Aber wegen des Anklangs des Alphas, der Manager der spekulativer Fonde und der Investmentfonds innen sich engagieren und wird fortfahren wahrscheinlich, sich, das Streben nach Alpha durch eine Vielzahl von Alphastrategien innen zu engagieren.