Was ist Durchsatz-Buchhaltung?

Durchsatzbuchhaltung ist ein neues Konzept in Bezug auf die Grundprinzipien der Kosten- und Leistungsrechnung. Diese Bilanzauffassung wurde von Eli Goldratt, ein israelischer Geschäftsführungguru und Begründer der Theorie der Begrenzungsmanagementmethode entwickelt. Goldratt’s Durchsatz-Buchhaltungtheorie wandelt den traditionellen Fokus der Kostenberechnung von den Ausschnitkosten zu einer Buchungsmethode um, die versucht, Ausgang zu maximieren. Durchsatzbuchhaltung nimmt die organization’s Ideen oder die Ziele und stellt wie zur besten Zunahme den Produktionsausgang von jeder Idee oder von Ziel, den ökonomischen Reichtum der Firma zu maximieren fest. Goldratt’s Theorie der Begrenzungsmanagementmethode ist ein wichtiger grundlegender Baustein für Durchsatzbuchhaltung.

Die Theorie der Begrenzungsmanagementmethode basiert auf fünf verschiedenen Schritten. Der erste Schritt ist, die Begrenzung zu kennzeichnen, welche die company’s Ziel oder Zielsetzung begrenzt. Der zweite Schritt ist, damit Manager gut entscheiden, wie man die Begrenzung vermeidet und die company’s Betriebsmittel von auf der Begrenzung vergeudet werden begrenzt. Die dritten und vierten Schritte beziehen, kleine Geschäftsbegrenzungen beiseite zu setzen mit ein und die größten Begrenzungen zuerst zu setzen, wenn sie Geschäftsmethoden verbessern. Der fünfte Schritt sollte das Resultat des Habens der Hauptbegrenzung sein, die vom Produktionsprozeß entfernt wird; wenn die Begrenzung noch existiert, kann die Firma auf der Theorie des Begrenzungsprozesses vorbei beginnen müssen.

Durchsatzbuchhaltung wendet die Theorie der Begrenzungsmanagementmethode an den Kostenberechnungfunktionen einer Firma an. Begrenzungen können die company’s Fähigkeit umfassen, die Geschäftseingänge für Rohstoffe zu kaufen und genügende Arbeit finden, um Waren oder Dienstleistungen und die Fähigkeit zu produzieren, die leistungsfähigen und wirkungsvollen Produktionsprozesse zu entwickeln, die den Abfall der kostbaren ökonomischen oder Geschäftseingänge begrenzen. Durchsatzbuchhaltung nicht notwendigerweise konzentriert sich auf die Maximierung der einzelnen Profite von den Waren oder von den Dienstleistungen; sein Hauptfokus ist, die Anlagengeschäfte oder die Unkosten zu senken, die im Produktionsprozeß gefunden werden.

Ein Anlagengeschäft stellt häufig Kapital dar, das oben in company’s Anlagegüter oder Produktionsprozesse gebunden wird. Durchsatzbuchhaltungversuche, die Menge des Kapitals zu begrenzen aufgewendet auf ökonomischeren Eingängen oder Betriebsmitteln der Anlagengeschäfte so können für die company’s Produktion von Waren oder von Dienstleistungen gekauft werden. Mehrbeträge des Rohstofflagers können die company’s Fähigkeit auch begrenzen, Waren und Dienstleistungen zu produzieren, da Kapital für die Einlagerung des Warenbestands ausgegeben werden muss. Durchsatzbuchhaltung konzentriert auch sich auf die Verringerung von Betriebskosten. Diese Unkosten können überschüssige Arbeits- und Wartungs- oder Hilfsunkosten sein, denen nicht zu bezogen werden oder für das Produzieren von Waren oder von Dienstleistungen notwendig. Die Befreiung herauf Kapital durch abnehmende Anlagengeschäfte oder Betriebskosten ist ein wesentlicher Bestandteil Durchsatzbuchhaltung und wie es den company’s globalen ökonomischen Wert positiv beeinflussen kann.