Was ist Finanzbetrug?

Finanzbetrug ist eine Situation, in der das zugelassene und ethische Management der Finanzquellen nicht stattfindet. In den meisten Ländern um die Welt, auftritt diese Art des Betrugs wegen der überlegten Entscheidungen und der Tätigkeiten en, die von den Leuten getroffen, die Geld und andere Anlagegüter im Namen der Arbeitgeber oder der Klienten behandeln. Jedoch gibt es einige Plätze um die Welt, in der die unbeabsichtigte Misshandlung der Kapital auch als Betrug eingestuft und abhängig von der gleichen zugelassenen Kritik wie irgendwelche überlegte Tätigkeit ist.

In den meisten Fällen führt die betrügerische Behandlung der Finanzquellen zu erhebliche Verluste für einen Investor oder eine Korporation. Der finanzielle Verlust versteckt manchmal sorgfältig in den Abrechnungssätzen, die benutzt, um die Tätigkeit aufzuspüren, welche die Betriebsmittel mit.einbezieht, sie bis viel Geld und andere Anlagegüter fortfahren lassend entleert weg und nicht mehr in der Steuerung des Inhabers. Geschäftsbetrug dieser Art kann von jedem möglichem Firmaoffizier oder -angestellten geleitet werden, die Zugang zu den Unternehmensbetriebsmitteln hat, und kann für eine ausgedehnte Zeitspanne fortfahren, bevor man offensichtlich wird.

Es gibt einige unterschiedliche Arten, dass Finanzbetrug stattfinden kann. Die allgemeinste Annäherung ist, Kapital oder andere Betriebsmittel zu veruntreuen. Z.B. Unkosten einreichend berichten, dass Linie Einzelteile für gesetzmäßige Unkosten enthalten, die nie stattfanden, gelten könnte als betrügerische Tätigkeit. Auf ähnliche Art und Weise gelten Warenbestanddiebstahl oder dem überlegten Auffüllen der Gehaltsabrechnungsbarauslagen auch unmoralisch und normalerweise als illegale Tätigkeit.

Finanzberichte und Aufzeichnungen fälschend, auch gelten als ein Beispiel des Finanzbetrugs. Gewusst in einigen Ländern als €œcooking die Bücher, geändert † die Konto-Außenstände und Payables absichtlich, um die Tatsache zu verstecken, die die Kapital, die von der Firma eingelassen, für den persönlichen Gebrauch jemand umgeleitet, das mit dem Buchhaltungprozeß gewesen. In einigen Fällen können zwei Sätze Abrechnungssätze aufrechterhalten werden. Ein Satz ist eine zutreffende und genaue Buchhaltung, während die andere die geänderte Buchhaltung ist, die verwendet werden kann, um Misstrauen der illegaler Tätigkeit umzuleiten wenn und falls erforderlich.

Finanzbetrug stattfindet auch auch, wenn Bestechungsgelder oder Blitzreaktionen angenommen, um eine Geschäftsentscheidung zu manipulieren. In den Situationen, in denen ein Angestellter gefunden, in einen Konkurrenten mit.einbezogen zu werden, existiert ein Interessenkonflikt normalerweise und könnte den Verkauf der eigenen Informationen für persönlichen Gewinn mit.einbeziehen. Mit beiden Situationen sind die Aufnahme von Kapitalgewinnen durch die Einzelperson wahrscheinlich, die Firma und Resultat in einem Verlust finanziell zu verletzen, der nicht anders aufgetreten sein.

Abhängig von der Art des Finanzbetrugs, kann eine Korporation beschließen, Rechtsverfahren auszuüben, um die verlorenen Anlagegüter zurückzugewinnen, oder die Situation innerlich behandeln. Die Vorgehensweise abhängt häufig von der Menge des Betrugs, und wie viel Schaden die Firma glaubt, zum consumer’s Vertrauen in der Firma erfolgt, wenn der Betrug allgemein gebildet. In einigen Fällen kann dem Angestellten, der vom Betrug schuldig ist, die Gelegenheit angeboten werden, teilweise Zurückerstattung zu bilden und von seiner oder Position abzufinden, und die Angelegenheit gilt als geschlossen. Zu anderen Malen kann die Firma beschließen, den Betrug using irgendwelche und alle Mittel zu verfolgen, die von den gegenwärtigen Gesetzen bereitgestellt.