Was ist Finanzprivatleben?

Finanzprivatleben ist ein umfassender Ausdruck, der verwendet, um einen Satz Schutze zu beschreiben und Rechte, die Kunden der Finanzinstitute angeboten. In den Vereinigten Staaten definiert diese Schutze und Rechte groß durch das Recht zur Finanzprivatleben-Tat von 1978. Diese Tat erfordert eine Regierungsagentur, welche die Finanzinformationen einer Person sucht, um die Person über diesen Tätigkeiten zu benachrichtigen. Die Tat erfordert auch die Agentur, der fraglichen Person eine Wahrscheinlichkeit zu geben, gegen diese Tätigkeit einzuwenden. Finanzprivatleben ist auch in den Diskussionen häufig benutzt, die umgeben, ob Bänke und andere Finanzinstitute in der Lage sein sollten, Informationen über ihre Kunden zu verkaufen.

In den Vereinigten Staaten geändert das Recht zur Finanzprivatleben-Tat zweimal: einmal in den achtziger Jahren und einmal vorbei durch Patriot Act von 2001. Patriot Act ließ Regierungsagenturen auf persönliche Finanzaufzeichnungen als Teil der Untersuchungen zurückgreifen, die auf internationalem Terrorismus bezogen. Die meisten Änderungen zu dieser Tat mit.einbeziehen dem Erlauben Regierungsagenturen des schnellen Zugangs zu solchen Aufzeichnungen in den Fällen von Verbrechensermittlungen lchen.

Eine anderen Vereinigten Staaten fungieren, die zur Ausgabe des Finanzprivatlebens ist Gramm-Auslaugen-Bliley Tat eng verwandt ist, die alias die Finanzservice-Modernisierung-Tat von 1999 ist. Als Teil dieser Tat sind Finanzinstitute erfordert, um jeden Kunden mit einer Privatlebennachricht zu versehen. Zusätzlich zur Lieferung dieser Nachricht, wenn eine Person ein Kunde des Finanzinstitutes wird, muss die Nachricht auf einer jährlichen Basis für auch zur Verfügung gestellt werden, solange die Person ein Kunde des Finanzinstitutes ist. Die Informationen in dieser Nachricht müssen umfassen, welche Information das Finanzinstitut über die Person sowie erfasst, wie die Informationen verwendet und geteilt. Es angefordert auch h, dass das Finanzinstitut die Person informieren über, wie diese Informationen geschützt. Auf jeden Fall muss die Person mit einer Gelegenheit versehen werden, das Finanzinstitut vom Teilen dieser Informationen zu stoppen.

Für viele Leute geworden Finanzprivatleben eine wichtige Ausgabe wegen einer regelmäßigen Haushaltsbeeinträchtigung: Telemarketers. Es gegeben einige Fälle, in denen Finanzinstitute Informationen über ihre Kunden mit Televerkauffirmen geteilt. Die Firmen verwenden dann die Informationen, während Verkäufe führt. Indem sie die Finanzinformationen verwendeten, die von den Bänken bereitgestellt, konnten Televerkauffirmen ihre Verkaufsbemühungen auf bestimmte Gruppen der Kunden des Finanzinstitutes ausrichten.