Was ist Management-Haftpflichtversicherung?

Versicherung soll häufig die Anlagegüter und die Interessen der Versicherungsnehmer schützen. Nicht Exklusives zu den persönlichen Notwendigkeiten, Versicherung ist auch ein wahrscheinlicher Bestandteil von Geschäften und von Korporationen. ManagementHaftpflichtversicherung ist eine komplette Politik, die shareholders’ Investitionen und Betriebsvermögen vor Gerichtsverfahren schützt. Die Mittellinie der Direktoren- u. Offizierhaftung z.B. schützt jene Angestellten vor Behauptungen der Misswirtschaft, während Beschäftigung Haftungschutz gegen Arbeitsplatzansprüche übt. Rechtswidrige Handlungen im Geschäftsverkehr und anvertraute Haftung sind wahrscheinlich, zusätzliche Bestandteile der gegen Ansprüche des Zivilunrechtes und der Misshandlung der employees’ betrieblicher Altersversorgungen zu schützen Politik zu sein, sich beziehungsweise.

ManagementHaftpflichtversicherung ist häufig eine Kollektivpolitik, die Direktoren u. Offiziere umfaßt (D&O), Beschäftigungpraxis und anvertrauten Haftpflichtumfang. Das Endergebnis ist ein umfassender Plan, der privat gehaltene Firmen und Körperschaften de söffentlichen Rechts vor allgemeinen zugelassenen Behauptungen schützt. Nicht nur werden Vorstandsmitglieder auf von der Haftung geschützt, die sie persönlich sich nehmen können, wenn sie Entscheidungen treffen, aber die Korporation wird auch geschützt. Dies heißt, dass company’s Anlagegüter und das owners’ persönliche Eigentum nicht als Belohnungen für Strafzuschläge zu dem Schadenersatz in einem Zivilprozeß gesucht werden können.

Der Bereich der Versicherung erfordert worden für ein Geschäft ist häufig beträchtlich. Zusätzlich zum Eigentum und zur allgemeinen Haftung müssen Direktoren von den Misswirtschaftansprüchen hinsichtlich der Investmentfonds oder der Störung auch häufig sich schützen, Anweisungen durchzuführen. So unter dem Regenschirm des Managements ist Haftpflichtversicherung D&O Haftpflichtversicherung. Dieser Plan schützt Direktoren und Offiziere von den Zivilklageurteilen und von Kosten der zugelassenen Verteidigung, die mit Prozessen verbunden sind. Private, allgemeine und gemeinnützige Organisationen, die einen Verwaltungsrat zusammenbauen, benötigen wahrscheinlich diese Politik wegen der zunehmenbelichtung mit zerstreuten Gruppen des Managements.

Beschäftigungpraxishaftung ist ein anderer Bereich, in dem Offiziere und Direktoren häufig verletzbar sind. Diese Politik, häufig enthalten innerhalb des ManagementHaftpflichtversicherungplanes, bietet Schutz gegen die Ansprüche an, die von den ehemaligen, gegenwärtigen oder möglichen Angestellten geltend gemacht werden. Unter dem am meisten Common dieser Ansprüche ist Unterscheidung, besonders hinsichtlich des Endpunktes der Beschäftigung oder der Ablehnung, zum anzustellen. Schutz der Beschäftigunghaftung auch gegen Behauptungen der sexuellen Belästigung, der formlosen Verfahren und der falschen Störung zu fördern.

Zusätzlich zu den Behauptungen der Misswirtschaft und der armen Praxis, können Direktoren und Offiziere abhängig von Ansprüchen des Zivilunrechtes oder rechtswidrigen Handlungen im Geschäftsverkehr auch sein, hinsichtlich der realen company’s und der immateriellen Güter. Verdrehung z.B. ist eine Art Betrug, hingegen einer der company’s Offiziere Informationen fälschen kann, um eine andere Person zu verursachen oder zu entmutigen zu fungieren. Eine wichtige Eigenschaft der ManagementHaftpflichtversicherungpolitik kann Handlungs im Geschäftsverkehrabdeckung folglich sein. Dieses ist wahrscheinlich, Direktoren und Offiziere gegen solche Ansprüche des Fälschens von Informationen zu schützen, um neue Vertragsverhältnisse zu erwerben.

Viele rechtswidrigen Handlungen im Geschäftsverkehr existieren, einschließlich die hinsichtlich der anvertrauten Verhältnisse. Ein Treuhänder ist eine Person, die für das Fungieren in den besten Interessen einer anderen Person verantwortlich ist. Anvertraute Haftpflichtversicherung häufig schützt einen company’s Offizier, der beliebige Ermächtigung vorbei hat oder unterstützt in die Verwaltung eines Nutzenprogramms, wie Krankenversicherung oder ein Ruhestandkonto. Ohne diese Abdeckung kann der Offizier verantwortlich gehalten werden für Verluste zum Nutzenprogramm, das wegen der angeblichen Störungen oder einer Pflichtverletzung genommen wird.

Es ist wichtig, zu merken, dass ManagementHaftpflichtversicherung nicht mit Störungen und Auslassungspolitik synonym ist. Der letztere bezieht im Allgemeinen sich auf Produktleistungsausfälle und -nachlässigkeit eher als die Rollen und die Aufgaben der Offiziere. Eine wachsende Anzahl von Firmadirektoren und Investoren bevorzugen Beweis der D&O Versicherungsdeckung, um ihre Interessen zu schützen. Jene gleichen Fachleute können auch fordern, dass eine Firma Beschäftigungpraxis-Haftpflichtumfang beibehalten. In dieser Weise kann eine ManagementHaftpflichtversicherungspolice den Anforderungen der Aktionäre genügen und die Korporation gegen finanziellen Verlust auch schützen.