Was ist Schweizer privater Bankverkehr?

Privater Bankverkehr ist Finanzdienstleistungen, die für Verbraucher in Form von Bank- und Investitionsprodukten vorhanden sind. Schweizer privater Bankverkehr ist einfach eine Art Bankverkehr und Anlagekonto, das in einer Schweizer Bank gehalten wird. Die Schweiz hat eine lange Bankverkehrstradition, die die hohe Priorität auf Vertraulichkeit setzt.

Diese hohe Priorität der Vertraulichkeit und des Privatlebens jedoch hat zu Missverständnis geführt, dass Ausländer ihr Geld von der US-Regierung und vom Staatseinkünfte-Service in einer (IRS) Schweizer Bank verstecken können. Dieses ist einfach nicht zutreffend, weil es Regelungen gibt, denen fremde Klienten, einschließlich eine von den US, vorbei bleiben, um sich zu öffnen und ein Schweizer privates Bankkonto beibehalten müssen. Z.B. ist die Schweiz das Finanzzentrum der Welt, weil sie viele UnternehmensHauptsitze von ersten Bänken im Land hat. Bankverkehrskunden kommen von auf der ganzen Erde, einschließlich die US, das Europa und das Asien, die Investition und den Gelddispositionsrat dieser Fachleute zu nutzen.

Während ein Bürger jedes möglichen Landes ein Schweizer privates Bankkonto eröffnen und beibehalten kann, treffen die Besteuerungrichtlinien und die zugelassenen Gesetze des Landes des Wohnsitzes noch zu. Z.B. wenn ein US-Bürger ein Schweizer privates Bankkonto eröffnet und Geld in den US-Sicherheiten durch das Konto investiert, dann diese Investitionen müssen das IRS in den US noch berichtet werden.

Als Ausgleich können die Einrichtung des Bankgewerbes oder das Finanzinstitut, das das Konto hält, den Kontoinhaber bitten, dass die zur Tatsache bezeugenden, bestätigenden Formen zu unterzeichnen der Kontoinhaber für das Berichten dieses ihre Landverantwortlich ist Steueragentur und sie verdanken nicht das IRS. Ein anderes Hauptmißverständnis eines Schweizer Bankkontos ist, dass es eine erhöhte Richtung von Geheimhaltung gibt und es ein Konto ist, das eine Identität verstecken kann, und einen Stash des Geldes versteckt, das erlaubterweise unantastbar ist.

Dieses ist auch nicht der Fall. Wenn hat ein US-Bürger z.B. eine Rechtslage oder einen Fall, die in den US stattfinden, die eine Finanzsache betrifft, dann kann das Schweizer Bankkonto an den Gerichtsverfahren teilnehmen. Z.B. wenn ein Richter in den US-Ausgaben ein Auftrag für die Bankkonto holder’s Namens und Adresse mit einem Schweizer in den Scheidungverband Verfahren aufgedeckt zu werden Bankkonto, dann die Schweizer Regierung und die Bank muss durch den Auftrag bleiben.

Kurz gesagt ist ein Schweizer privates Bankkonto mit Haben eines privaten Bankkontos in den US gleichwertig. Die einzigen Unterschiede sind das Land, in dem die Bank und die Tatsache ist, dass die Schweiz eine der hauptsächlichmitten des privaten Bankverkehrs in der Welt ist.