Was ist das Buchhaltung-Leistungsgrad?

Das Buchhaltungleistungsgrad (ARR) ist ein Erstallungs eines Kapitalbudgetswerkzeug, das benutzt wird, um den Profit zu messen oder zu gewinnen, dass ein Investor oder eine Firma von einem Hauptprojekt oder von einer Investition erwarten können. Es ist das Verhältnis des erwarteten Gesamtjahreseinkommens oder des Profites zu den Investitionskosten. Das Verhältnis wird mit 100 multipliziert, um das Buchhaltungleistungsgrad im Prozentsatz auszudrücken.

Ein Investor oder eine Firma mit mehr als einer Investitionswahl können das Buchhaltungleistungsgrad für jede der Investitionswahlen berechnen, um festzustellen, welches unter ihnen die höchste Rückkehr erbringt. Das höher das ARR, könnte die Investitionswahl das attraktiver sein. Investoren oder Firmen können einen Festpunkt einstellen, damit eine Investition Betrachtung verdient. Z.B. können sie das annehmbare Buchhaltungleistungsgrad zu 30 Prozent einstellen; so können eine Investitionswahl, der eine Finanzrückkehr gibt, die gleich ist zu oder grösser als 30 Prozent als eine verwendbare Investitionswahl gegolten werden.

Es gibt zwei Möglichkeiten des Berechnens des Buchhaltungleistungsgrades - die ursprüngliche Investitionsmethode und die durchschnittliche Investitionsmethode. Die ursprüngliche Investitionsmethode teilt das Einkommen oder den Profit, die erwartet werden, während des Lebens des Projektes durch die totalinvestition für das Projekt erworben zu werden, oder was als die ursprüngliche Investition - Einkommen/ursprüngliche Investitionskosten bekannt. Andererseits teilt die durchschnittliche Investitionsmethode die durchschnittlichen Zuströme oder das Einkommen, die vom Projekt durch den Durchschnittspreis der Investition im Projekt - Durchschnittseinkommen/durchschnittliche Investitionskosten erwartet werden. Das Teilen der ursprünglichen Investition durch zwei oder durch eine Zahl, die der Mittelpunkt zwischen den ursprünglichen Investitionskosten und seinem Restwert ist, erbringt die durchschnittlichen als der Nenner verwendet zu werden Investitionskosten, wenn es das ARR using die durchschnittliche Investitionsmethode berechnet.

Das erwartete Einkommen oder der Profit von einer Investition, die als der Zähler im Buchhaltungleistungsgrad Formel reflektiert wird, wird als Einkommen vor Steuern und Abschreibung, Einkommen nach Steuern und Abschreibung, Einkommen vor Steuer und nach Abschreibung oder Einkommen vor Abschreibung und nach Steuer reflektiert. Diese vier Weisen der Darstellung des erwarteten Einkommens zusammen mit den zwei Methoden, die angewendet werden, wenn sie das Buchhaltungleistungsgrad berechnen, beeinflussen erheblich das Resultat der Berechnung des besagten Verhältnisses. Zwecks einen Apfel-zuäpfel Vergleich von müssen zwei oder beibehalten Investitionen, Extravorsicht folglich ausgeübt werden, wenn man durchweg die gleiche Formel anwendet, um das Buchhaltungleistungsgrad für jedes Projekt unter Vergleich zu berechnen.