Was ist der Unterschied zwischen Produkt und allgemeiner Haftpflichtversicherung?

Zuverlässlichkeit von Produkten und allgemeine Haftpflichtversicherung sind zwei verschiedene Arten Versicherungspolicen, die jemand im Geschäft des Verkaufs von Waren halten kann. Die zwei Arten der Versicherung bieten sehr verschiedene Schutze, jedoch an. Zuverlässlichkeit von Produktenversicherung schützt den Versicherungsnehmer vor dem Schaden, der durch ein Produkt wegen einer zugehörigen Qualität des Produktes oder des Defektes im Produkt verursacht wird. Allgemeine Haftpflichtversicherung schützt den Versicherungsnehmer vor Verletzungen, die auf seinem oder Eigentum wegen der Nachlässigkeit in seiner Wartung stattfinden.

Wo Produkt und allgemeine Haftpflichtversicherung sich unterscheiden, ist in den Verletzungen, die sie umfassen. Zuverlässlichkeit von Produktenprozesse entstehen gewöhnlich, wenn es eine gefährliche Qualität oder einen Defekt in einem diesem Produkt Resultate in einer Verletzung zum Benutzer gibt. Der Zivilkläger in einer Zuverlässlichkeit von Produktenklage muss einfach zeigen, dass er oder sie das Produkt in gewissem Sinne benutzten, dass ähnliche Produkte gewöhnlich benutzt werden. Z.B. wenn jemand ein Schmutzfahrrad mit fehlerhaften Bremsen kauft und eine Verletzung erleidet, die eine Spur resultierend aus dem Defekt reitet, dann eine Zuverlässlichkeit von Produktentätigkeit wahrscheinlich gesucht sein und die Zuverlässlichkeit von Produktenversicherung würde alle Schäden umfassen.

Nachlässigkeitsprozesse gegen jemand, das ein Geschäft laufen lässt, in dem Leute frei sind zu kommen und zu gehen, während das Einkaufen auf allgemeine Haftpflichtversicherung anwendbar sind. Zum Beispiel wenn der Bürgersteig außerhalb eines Geschäftes gefährlich eisig ist, ist es gewöhnlich die Verantwortlichkeit des Ladenbesitzers, das Bereichssafe herzustellen. Im Falle vernachlässigen er oder sie, so zu tun und jemand erhält die Schmerzen, die verletzte Person kann einen Prozess für Nachlässigkeit gegen den Ladenbesitzer holen. Produkt und allgemeine Haftpflichtversicherung wahrscheinlich umfassen nicht die Schäden für diesen Prozess, selbst wenn der Inhaber beide Arten Politik halten kann. Eine Verletzung dieser Art wird auf allgemeine Haftpflichtversicherung begrenzt.

Das Produkt und allgemeine Haftpflichtversicherungpolitik, die weiter sind, unterscheidet sich in den Tätigkeiten durch den Versicherungsnehmer, der zu das Hervorrufen ihrer Abdeckung führen kann. Zuverlässlichkeit von Produktenfälle können durch keine reale Störung des Halters entstehen, da er oder sie zur strengen Haftung gehalten werden. Das heißt, können der Verkäufer oder der Hersteller des Einzelteils für den Schaden zum Zivilkläger verantwortlich sein gerade wegen der Tatsache, dass das Produkt defekt war und der Zivilkläger verletzt erhielt, selbst wenn die seller’s oder die manufacturer’s Tätigkeiten nicht die unmittelbare Ursache des Defektes waren.

Wo Produkt und allgemeine Haftpflichtversicherungabdeckungen ähnlich sind, ist im Bereich von Schäden, die sie umfassen. Jede Politik umfaßt gewöhnlich alle Schäden, die dem Zivilkläger in einer Zuverläßlichkeit- von Produkten oder Nachlässigkeitstätigkeit sowie die Politik holder’s attorney’s Gebühren zugesprochen werden. Aus diesem Grund wird es geraten, dass jedermann im Geschäft des Verkaufs der Produkte Produkt und allgemeine Haftpflichtversicherungpolitik halten.