Was ist der Zweck einer Eigentum-Titel-Suche?

Eine Eigentumtitelsuche ist eine Öffentlichkeitsaufzeichnungsuntersuchung, die vor dem Kaufen oder der Herstellung eines Angebots für ein Haus oder ein Stück Land häufig erfolgt ist. Eigentumtitelsuchen können herauf die wertvollen und wichtigen Informationen über den fraglichen Plan sich drehen, der Einblick über die Geschichte des Eigentums geben kann. Möglicherweise wichtiger, garantiert eine Eigentumtitelsuche, dass der Verkäufer das Eigentum erlaubterweise verkaufen kann und dass es keine Pfandrechte irgendwie der Art gibt.

Das Handeln einer Eigentumtitelsuche kann in einer einfachen Eigentumverhandlung nicht notwendig scheinen, aber viele Experten der zugelassenen und Immobilien empfehlen sich, ein zu tun, immer wenn Besitz gebracht wird. Die sogar Verkäufer, die mit hochwertigen Immobilienmaklern arbeiten, können versuchen, ein Haus oder ein Stück Land zu verkaufen, das sie nicht wirklich durch versteckende Titelinformationen besitzen. Um Schutz gegen Betrug sicherzustellen, kann es am besten sein eine unabhängige Eigentumtitelsuchfirma anzustellen um sich herauf Aufzeichnungen zu drehen, oder sich die Untersuchung persönlich aufzunehmen. Da die meisten Titelinformationen eine zugängliche Information sind, kann sie einige Stunden der Forschung nur nehmen, um sich herauf die notwendigen Informationen zu drehen, die zeigt, wenn ein Eigentum frei und klar ist gekauft zu werden.

Beim Beschäftigen gerichtliche Verfallserklärungen oder Bank-besessene Immobilien, kann eine Eigentumtitelsuche sogar wichtig werden. Bänke, die Wohnungsbaudarlehen geben, verkaufen häufig diese Darlehen an aus dritter Quellefirmen, die sie sogar verkaufen können, wieder einmal, welches das Haus in gerichtliche Verfallserklärung einsteigt. Herausfinden, wem wirklich ein Haus besitzt, das verkauft wird, nachdem gerichtliche Verfallserklärung häufig ein düsterer Prozess ist, der ernste Forschung nehmen kann. Zusätzlich, eine persönliche Suche durch Regierungsstellen tuend, Antragunterlagen vom Verkäufer, der vollen Besitz prüft.

Eine Eigentumtitelsuche ist nicht nur wichtig, wenn man den rechtmäßigen Inhaber, aber feststellt, kann auch helfen, herzustellen, wenn es irgendwelche Pfandrechte auf dem Eigentum gibt. Ein Pfandrecht ist ein Rechtsanspruch, der ein Stück von der Eigentumnebenbürgschaft gegen eine Schuld bilden kann. Eine Art Pfandrecht, die Hauptverkäufe stören kann, bekannt als Aufbau- oder Mechanikerpfandrecht, das anzeigt, dass etwas Aufbau oder Verbessernarbeit auf dem Eigentum, aber nicht zahlendes erledigt worden ist. Ein neuer Eigentümer kann nicht imstande sein, ein Haus mit einem Pfandrecht zu kaufen, oder kann verantwortlich sich finden für die Schuld, wenn der Kauf durchmacht.

Ein anderer Grund, eine Eigentumtitelsuche zu tun ist, zu überprüfen die zugelassene Beschreibung des Hauses oder des Landes gegen, was wirklich existiert. Wenn die Titelsuche auf das Haus als sich bezieht, zwei Schlafzimmer und ein Bad habend, aber das tatsächliche Eigentum vier Schlafzimmer und zwei Bäder hat, ist es möglich, dass ein ungültiger Zusatz errichtet worden ist, der Finanzierungs- und Weiterverkaufwert stören kann. Obwohl es grundlegend scheinen kann, ist es auch wichtig, zu überprüfen, ob die Adresse und die Partienummer des Briefes die auf den zugelassenen Unterlagen zusammenbringen; einige Betrüger versuchen, weniger wertvolles Eigentum zu leeren, indem sie Kunden ein Haus zeigen und ihnen den Brief zu anderen geben.