Was ist die Kosten von Billigkeit?

Die Kosten von Billigkeit sind die Menge von Rückkehr, die ein Investor wünscht, von einer Investition zwecks die Verhandlung wert seine oder Zeit und Bemühung betrachten zu lassen. Diese Rückkehr wird normalerweise durch eine Kombination der Dividenden erzielt, die durch die Investition, sowie die Aufwärtstendenz im Wert der Sicherheit während der Zeit erzeugt werden, die sie vom Investor gehalten wird. Wenn eine gegebene Investition entsprechend Erwartungen durchführen nicht kann, wird das Anlagegut normalerweise und die Investorsuchvorgänge verkauft, um eine Sicherheit zu erwerben, die das gewünschte Leistungsgrad erzeugt.

Die möglichen Kosten von Billigkeit festzustellen ist ein verhältnismäßig direkter Prozess. Zuerst stellt der Investor fest, welches Leistungsgrad in einem spezifizierten Zeitabschnitt bilden würde, die Sicherheit besitzend lohnend. Diese Rückkehr wird normalerweise in einem Prozentsatz über dem Kaufpreis ausgedrückt ausgedrückt. Bei Berücksichtigung der Menge der hervorstehenden Dividenden, die durch die Sicherheit innerhalb des Zeitraums, sowie das Gewähren für die hervorstehende Zunahme des Wertes der Investition erworben werden, ist es möglich, festzustellen, wenn die Rückkehr genug ist, zum der Ziele des Investors zu erreichen.

Z.B. wenn ein Investor Kosten Billigkeit von 10 Prozent fordert, dieses bedeutet, dass der Investor eine 10-Prozent-Gesamtrückkehr auf dieser Investition erzielen möchte. Wenn Hälfte dieses Prozentsatzes durch Dividendenzahlungen erworben wird und die andere Hälfte durch Zunahmen des Marktwerts der Sicherheit erzielt wird, dann hat der Investor das gewünschte Leistungsgrad empfangen. Wenn die Dividendenzahlungen auf Hälfte des gewünschten Prozentsatzes, aber die Aufstiege der Sicherheit nur durch ein Viertel der Kosten von Billigkeit sich belaufen, dann erzielt der Investor nicht die gewünschte Rückkehr und ist wahrscheinlicher Verkauf die Sicherheit und annimmt, dass es keine Anzeigen gibt, die der Marktwert im Wesentlichen innerhalb des kurzfristigen erhöht.

Es ist wichtig, zu merken, dass Störung, die gewünschten Kosten von Billigkeit zu erzielen nicht notwendigerweise bedeutet, dass eine Investition nicht irgendein Leistungsgrad erwirbt. Eher ist das Leistungsgrad unterhalb der Niveaus, die getroffen werden müssen, damit der Investor die Investition betrachtet, um die Kosten des Verdankens dieser Sicherheit zu sein. Von dieser Perspektive sind die Kosten von Billigkeit nützlich, wenn man spezifische Investitionen, gegründete an letzte Leistung auswertet. Wenn eine bestimmte Investition irgendeine Versprechung der Ausführung nicht auf einem Niveau zeigt, das dem Investor erlauben würde, das gewünschte Leistungsgrad zu empfangen, dann können er oder sie auf die folgende Gelegenheit an umziehen und stellen fest, wenn diese Investition wahrscheinlich ist, ein wünschenswerteres Leistungsgrad zu erwerben.