Was ist die LIBOR-Rate?

Im Vereinigten Königreich ist die LIBOR-Rate eine wichtige Bezugsrate, die auf den Zinssätzen z.Z. angewendet an den Darlehen basiert, die auf andere Bänke am London- mit Außenbezirkengeldmarkt verlängert werden. Richtig gewusst, wie der London-Interbankbriefkurs, dieser Hinweis auf Zinssätzen für einige verschiedene Arten Darlehensverhandlungen zwischen Einrichtungen des Bankgewerbes verwendet wird.

Es gibt einige Finanzierungsinstrumentarien, die in der Berechnung der LIBOR-Rate betrachtet werden. Unter diesen sind zinsvariable Hypotheken, Darlehen der sich hin- und herbewegenden Rate und kurzfristige Terminkontrakte. Die gegenwärtige Tätigkeit betreffend etwas ausländische Währungen, vornehmlich der Staat-Dollar und der Euro, werden auch betrachtet, wenn man den täglichen Status der LIBOR-Rate feststellt.

Die britische Banker-Vereinigung stellt ein tägliches Update auf der gegenwärtigen LIBOR-Rate zur Verfügung. Die Informationen werden normalerweise einmal zwischen 11:00 a.m. und BRITISCHE Zeit des Mittages, Montag durch Freitag herausgegeben. Daten von sechzehn verschiedenen Einrichtungen des Bankgewerbes werden verwendet, um die tägliche Abbildung zu berechnen. Gegründet auf Interbankzinssätzen für Spareinlagen, werden Daten und berechnet dann kombiniert, um den Strom Tages-LIBOR-Kurs festzustellen.

Es ist nicht ungewöhnlich, damit Finanzanalytiker die LIBOR-Rate als Mittel der Bestimmung der gegenwärtigen Stärke des GBP im Vergleich zu anderen Hauptwährungen um die Welt gebrauchen. Das Verständnis der relativen Stärke der BRITISCHEN Währung im Weltmarkt kann das Niveau des Vertrauens in der wirtschaftlichen Sicherheit des Landes und der Reihe nach die AuswirkungZinssätze auf beiden Interbankdarlehen und Verbraucher-Darlehen auswirken.

Während die LIBOR-Rate hauptsächlich mit Darlehen zwischen Bänken verbunden ist, ist es wichtig, zu merken, dass subprime justierbare Hypothekenzinsen direkt am gegenwärtigen Status der LIBOR-Rate gebunden werden. Weil diese Arten von Hypotheken einen Zinssatz tragen können, der überall zwischen einen und viermal pro Kalenderjahr justiert, würden Geldnehmer die Verschiebung in der LIBOR-Rate beobachten wollen. Dieses kann Darlehensempfängern helfen, die z.Z. einen subprime justierbaren Hypothekenzins haben, zum des Zinssatzes zu projektieren, der in den bevorstehenden Zeiträumen angewendet wird.