Was ist ein Agentur-Kreuz?

Alias ist eine Doppelagentur, ein Agenturkreuz eine Situation, in der ein Handel mit einem einzelnen Vertreter oder einem Vermittler geleitet, die im Namen des Verkäufers und des Kunden fungieren. Diese Art der Handelstätigkeit entwickelt gewöhnlich, wenn zwei Klienten, die durch den gleichen Vermittler gedient, Aufträge ausführen, die versetzen. In den meisten Einstellungen einhalten das Vertreter oder der Vermittler die üblichen Verfahren er, wenn sie jene zwei Aufträge verarbeiten, und kreuzen nur die zwei, wenn ein besseres Angebot nicht auf dem Börsenparkett empfangen.

Das Potenzial für ein Agenturkreuz verwirklicht, wenn zwei verschiedene Investoren, die mit dem gleichen Vermittler arbeiten, verschiedene Aufträge einreichen, um Handel durchzuführen, der den anderen versetzen. Z.B. einreicht ein Klient einen Auftrag nt, um einen bestimmten Betrag einer gegebenen Sicherheit zu kaufen, während der andere Klient einen Auftrag einreicht, um einen bestimmten Betrag dieser gleichen Sicherheit zu verkaufen. Gewöhnlich sind alle mögliche Begrenzungen auf dem Kauf und Verkaufspreise auch sehr ähnlich. Der Vermittler, nach dem Empfangen der zwei Aufträge merkt, dass sie gekreuzt werden konnten, aber verarbeitet die Aufträge auf die übliche Art und Weise und verkündet sie auf einem Börsenparkett. Wenn keine annehmbaren Angebote für jeden Auftrag verwirklichen, dann kann der Vermittler mit die zwei in gewissem Sinne kreuzen und die Verhandlungen im Wesentlichen abschließen fortfahren, das beiden Klienten erlaubt, zu empfangen, was sie vom Handel wünschten.

Für den Vermittler oder das Vertreter hält das Vorkommen eines Agenturkreuzes den Nutzen des In der Lage seins, eine Kommission von jedem der zwei betroffenen Klienten zu sammeln. Gleichzeitig kann diese bestimmte Verhandlungart es möglich häufig machen, damit der Vermittler beide Klienten verbreitete irgendwelche speichert, die durch marktbestimmende Effektenhändler die zwei Aufträge schließlich durchgeführt worden durch einen Markt aufgeladen worden sein. Von dieser Perspektive kann das Ereignis dieser Art des Kreuzhandels zum Nutzen von betroffenem jeder sein.

In den Nationen, in denen ein Agenturkreuz ein Eigentum und zugelassenes als ein Handelsverfahren gilt, gibt es gewöhnlich Regierungsregelungen, die helfen, Vermittler oder Vertreter an der Bevorzugung der Interessen von einem Klienten über dem anderen zu hindern. Dieses ist ein Grund, dass beide Aufträge zum Börsenparkett genommen werden und verkündet werden müssen. Das Handeln ermöglicht es so für alle mögliche Angebote, die schließlich vom grösseren Nutzen zu einen oder beiden angenommen zu werden sein Klienten. Keine besseren Angebote annehmend, empfangen, das Agenturkreuz macht es möglich, beide Aufträge schnell und leicht zu vereinbaren, ein Resultat, das normalerweise zum Kunden und zum Verkäufer zufrieden stellend ist.