Was ist ein Bittenpreis?

In den Geldmärkten reflektiert ein Bittenpreis den Preis, der, wo Investoren bereit sind, ein Anlagegut zu verkaufen, wie ein Vorrat am nächsten ist. Es ist die andere Seite einer Gleichung, die auch ein Gebot umfaßt, das den Preis reflektiert, der am nächsten ist, wo Investoren bereit sind, eine Sicherheit zu kaufen. Der Unterschied zwischen einem Bittenpreis und einem Gebot ist die Verbreitung, und dieser ist zu den Marktfachleuten dass Gleichkunden mit Verkäufern auf dem Fußboden von Hauptbörsen und in den Sekundärmärkten am relevantesten. Die Verbreitung darstellt die Gebühren ng, die Fachleute erwerben auf jedem Handel vermarkten

In der Börse handeln Sicherheiten in einem Hauptaustausch oder in den Sekundärim Freiverkehr gehandelten oder OTC Märkten der märkte, alias. Preise hergestellt in den OTC Märkten tc, die auf Angebot und Nachfrage basieren. In den Sekundärmärkten anzeigen elektronische Händler das Gebot und bitten um um Preis auf einem Computer. Diese Unternehmen gelten als marktbestimmende Effektenhändler, weil sie Handelstätigkeit in einem bestimmten Markt hinzufügen.

Diese Händler im Allgemeinen aufladen nicht handelnkommissionen er, weil sie die Gebühren erwerben, die auf der Verbreitung basieren. Anders als die Primärmärkte die OTC Märkte nicht eine zentralisierte Position, wie eine Börse, in der das beste Angebot haben und um um die Preise bitten, die angeboten, angezeigt. Stattdessen bauen Händler und Börsenmakler schwer auf Kommunikation, um festzustellen, welcher Händler anbietet, eine Sicherheit zu dem besten Preis zu kaufen oder zu verkaufen.

In den Primärmärkten gibt es noch mehrfaches Angebot und bittet Preise um eine Sicherheit. Der Unterschied ist dass eine zentralisierte Position oder ein Hauptaustausch wie das Börse von New York in den Vereinigten Staaten oder die London-Börse im Vereinigten Königreich, Gesamtheiten alles Angebot und bittet um um Preise und anzeigt die besten n. Händler in der Lage sind dann, die rentabelsten Entscheidungen in einer angemessenen Weise zu treffen, basiert auf dem höchsten Gebot und dem niedrigsten um um Preis bitten.

Der Bittenpreis für eine Sicherheit kann jederzeit ändern. Zum Beispiel wenn eine Firma eine Warnung verkündet, dass es nicht in der Lage ist, Profiterwartungen zu entsprechen, kann dieses eine Auswirkung auf einen Vorrat in jeder Richtung haben. In diesem Fall kommt der Preis vermutlich unter Druck. Sogar ein indirektes Ereignis, wie Signale einer Verlangsamung in der Wirtschaft oder in den schlechten Nachrichten von einer anderen Firma im gleichen Sektor, dem der Vorrat, der gekauft, den Bittenpreis beeinflussen kann.