Was ist ein Majoritäts-Aktionär?

Aktionäre sind Leute, die Interessen an einer Firma gekauft haben, die sie teilweise Inhaber von der Firma bildet. Der Majoritätsaktionär ist die Einzelperson, die die meisten von company’s Anteile besitzt. Dies heißt, dass sie im Allgemeinen mehr Energie als alle anderen kombinierten Aktionäre hat. Solche Situationen sind normalerweise mit Privatunternehmen als mit Aktiengesellschaften allgemeiner.

Sein ein Aktionär erfordert eine Person zu eigenem mindestens einem vollem Anteil an einer Korporation. Wenn dieses der Fall ist, ist der Aktionär normalerweise geleistete bestimmte Rechte hinsichtlich der Firma, die er innen investierte. Z.B. kann solch eine Einzelperson das Recht haben, sich Jahresversammlungen zu sorgen, Beschlüsse und Abstimmung auf Angelegenheiten betreffend Betriebe zu holen.

Um ein Majoritätsaktionär zu sein, muss eine Person mehr dieses 50 Prozent von im Allgemeinen besitzen company’s Anteile. Wenn dieses der Fall ist, übt die Einzelperson im Allgemeinen eine erhebliche Menge Energie über der Korporation aus. Sie hat wahrscheinlich die Fähigkeit, Sachen, dass andere Aktionäre die nicht Ermächtigung, zum haben zu tun, wie Ersetzen zu tun corporation’s Offiziere oder Verwaltungsrat.

Sein ein Majoritätsaktionär kann wie eine Situation klingen, die nur durch Vorteile gekennzeichnet wird, aber es gibt viele Gründe Notwendigkeiten dieser Einzelperson, Vorsicht auszuüben. Die Investierung in einer Firma, die hat, ein Majoritätsaktionär kann die Minderheitsaktionäre extremes benachteiligen. Aus diesem Grund sucht das Gesetz häufig, diese Einzelpersonen zu schützen, indem es bestimmte Verpflichtungen nach der Person setzt, die die Majorität besitzt. Diese schwanken abhängig von der Position und der Art der Korporation, aber auf jeden Fall, kann es Konsequenzen für das Leben bis zu nicht diesen Verpflichtungen geben.

Z.B. soll der Majoritätsaktionär nicht ihre Berechtigung für unfairen persönlichen Nutzen manipulieren. Dieses ist zutreffend, selbst wenn sie der Gründer der Firma ist. Wegen der Richtlinien in ihrer Jurisdiktion, kann sie verantwortlich sein sicherzustellen, dass korrekte Freigabe bestimmter Informationen und sie gezwungen werden kann, um anvertraute Aufgaben zur Verfügung zu stellen. Das Nicht können so tun kann zu die Ansprüche führen, die gegen sie von den Minderheitsaktionären geholt werden.

In einigen Fällen können Wahlrechte etwas von der Energie vom Majoritätsaktionär verneinen. Einige Firmen Stimmen, die verschiedene Gewichte tragen. Dies heißt, dass eine Person die Majorität von besitzen kann company’s Anteile, aber er viel Ermächtigung möglicherweise nicht haben kann. Es sollte auch gemerkt werden, dass Majoritätsaktionäre nicht Einzelpersonen sein müssen. Es ist allgemein, zu finden, dass eine Firma die Aktienmehrheit an einem anderen Geschäft besitzt.