Was ist ein Risk-Free Leistungsgrad?

Ein risk-free Leistungsgrad bezieht sich die auf erwartete Anlagenrendite auf einer Investition, die kein Risiko trägt. Es kann mit dem Leistungsgrad auf anderen Investitionen verglichen werden, um festzusetzen, ob das Leistungsgrad gut genug sich solch eine, Investition zu bilden zu rechtfertigen ist. Das Leistungsgrad bezieht sich den auf Geldbetrag, den ein Investor erwarten kann, auf seiner Investition zu bilden.

Investoren investieren ihr Geld, um das Erwerben auf es zurückgeht. Rückkehr kann in Form von Interesse, im Falle einer Depotquittung, Sparkonto oder Schatzobligation kommen. Rückkehr kann in Form von Dividenden auch kommen, die die Barzahlungen sind, die zu den Aktionären einer Firma herausgegeben werden, um Einkommen zu verteilen, welches, die Firma hat. Wenn ein Vorrat besessen wird, kann Rückkehr von einer Zunahme des Wertes des Vorrates auch kommen, der den Aktienkurs veranlaßt zu steigen.

Das Leistungsgrad ist ein Faktorinvestorgebrauch, wenn es was feststellt, innen zu investieren. Wenn es zwei Investitionen gibt, von denen eine eine höhere Anlagenrendite oder ein Leistungsgrad hat, ist es sinnvoll, im Investitionsträger zu investieren, der ein höheres Einkommen oder eine Rückkehr auf der Investition zur Verfügung stellt. Der andere wichtige Faktor ist jedoch, wie riskant die Investition ist.

Fast jede Investition hat irgendeinen Grad des Risikos. Das Risiko bezieht sich die auf Wahrscheinlichkeit, dass einige oder alles Geld verloren sind. Mit einem Vorrat z.B. ist das Risiko, dass der Aktienkurs sich verringert, oder, dass die Firma geht, Bankrupt und die Anteile nichts oben wert sein beendet, mit dem Ergebnis eines kompletten Verlustes der Investition. Mit Bindungen ist das Risiko, dass der Obligationär zurückfällt.

Investitionen des höheren Risikos müssen ein höheres Leistungsgrad zu zu kaufen wert sein lassen. Mit geringem Risiko Investitionen, wie Sparkonten können einen niedrigeren Zinssatz einerseits anbieten, da es wenig zu keinem Risiko des Investors gibt, der das Geld verliert, das er innen gesteckt hat. Ein risk-free Leistungsgrad bezieht folglich sich die auf Anlagenrendite in einer Investition, die nullrisiko hat.

In Wirklichkeit ist ein risk-free Leistungsgrad ein hypothetisches Konzept. Es gibt im Wesentlichen keine Investitionen, in denen es absolut Nullpunkt Risiko des Verlustes gibt. In allgemein anerkannten Ausdrücken wird das risk-free Leistungsgrad festgestellt, indem man das Leistungsgrad gezahlt auf einem dreimonatigen Staat-Schatzschein innerhalb der Vereinigten Staaten auswertet. Da ein Schatzschein ein Darlehen zur US-Regierung ist, gibt es wenig Verzugsrisiko und folglich wird die Investition betrachtet, eine der niedrigsten Risiko-Investitionen, die vorhanden sind und der nähsten Sache zu sein für ein risk-free Leistungsgrad möglich.