Was ist ein Schuld-Verhältnis?

Ein Schuldverhältnis ist eine Art Finanzverhältnis, der Hilfen die Menge berechnen, eine welche Firma verglichen mit dem Wert seiner Anlagegüter verdankt. Itâ € ™ S.A. Werkzeug, das häufig benutzt ist, wenn es die Gesundheit einer Firma und seiner Fähigkeit, Schuld auf lange Sicht zurückzuerstatten feststellt. Es gibt auch eine Art Konsumentenschuldverhältnis, häufiger bekannt als ein Schuld-zueinkommen Verhältnis, das ähnlich arbeitet, um die Finanzgesundheit einer Einzelperson zu zeigen.

Um ein company’s Schuldverhältnis zu berechnen, ist Zugang zur Bilanz gewöhnlich erforderlich. Die Bilanz darstellt im Allgemeinen unter anderem em wie viel die Firma in den Schulden und im gegenwärtigen Wert seiner Anlagegüter verdankt. Schuldverhältnis kann dann festgestellt werden, indem man die Gesamtschuld durch die Gesamtanlagegüter teilt. Im Allgemeinen das höher das Resultat, mehr beruht die Firma auf Gutschrift, um zu funktionieren. Wenn das Resultat grösser als eins ist, bedeutet das gewöhnlich, dass die Firma wirklich mehr Schuld als Anlagegüter hat.

Ein Fall, in dem ein company’s Schuldverhältnis ausgewertet werden kann, ist, wenn eine Firma ein Darlehen sucht. In diesem Fall betrachtet die kreditgebende Stelle häufig dieses Verhältnis, um zu helfen, festzustellen, wie wahrscheinlich es ist, dass die Firma in der Lage ist, das Darlehen zurück zu zahlen. Experten darin übereinstimmen im Allgemeinen emeinen, dass das höhere ein company’s Schuldverhältnis, das grössere Risiko, das, hat es vom Zurückfallen auf einem Darlehen. Andererseits das niedriger das Verhältnis, ist die Firma gewöhnlich zahlungsfähig zurück das Darlehen das wahrscheinlicher, wie vereinbart.

Wegen der Tatsache, die höhere Schuldverhältnisse häufig mit grösserem Risiko für die kreditgebende Stelle aufeinander beziehen, Firmen mit hohen Schuldverhältnissen müssen erhöhte Zinssätze häufig zahlen, wenn, Geld borgend. In einigen Fällen wenn Verhältnisse einer Schuld zu hoch sind, können Firmen möglicherweise nicht in der Lage sein, Geld überhaupt zu borgen. Solche Situationen erfordern im Allgemeinen die betroffenen Firmen, zusätzliche Anlagegüter zu suchen.

Zusätzlich zum Schuldverhältnis, welches die Gesundheit einer Firma zeigt, kann es auch helfen, die Finanzgesundheit einer Einzelperson zu zeigen. Persönliche Schuldverhältnisse oder Schuld-zueinkommen Verhältnisse, sind häufig benutzt, festzustellen, wie wahrscheinliche Einzelpersonen in der Lage sind, Darlehen zurück zu zahlen. Um dieses zu berechnen, muss man die ganze oben addieren individual’s regelte Monatsunkosten, wie Hypothekenzahlung, homeowner’s Versicherung, Vermögenssteuern, Kreditkartezahlungen und andere regelmäßige Darlehenszahlungen. Diese Menge geteilt dann durch das person’s Monatsvorsteuereinkommen.

Für diese Berechnung im Allgemeinen das niedriger das Verhältnis, weniger die Schuld, die eine Person hat und das wahrscheinlichere in der Lage sind er oder sie, ein Darlehen zurück zu zahlen. Lenders einstellte gewöhnlich spezifische Richtlinien für diese Verhältnisse en, wenn er feststellte, ob einer Person ein Darlehen angeboten. Z.B. für Hypotheken in den Vereinigten Staaten, fordern die meisten kreditgebenden Stellen Bewerber, ein Schuldverhältnis von 36% oder kleiner zu haben. Wie mit Firmen, das höhere ein person’s Schuldverhältnis, mehr Mühe kann er oder sie das Finden der verwendbaren Kreditbedingungen haben.