Was ist ein Verwalter?

Ein Vertrauen ist eine zugelassene Anordnung, die einer Person erlaubt, Anlagegüter niederzulegen und sie zu einer neueren Zeit entsprechend bestimmten vorbestimmten Anweisungen verteilen zu lassen. Ein Verwalter ist die Partei, die das Vertrauen beaufsichtigt, während es Anlagegüter hält. Verwalter können Finanzinstitute, Verwandte oder NullDrittparteien sein. In einigen Fällen reguliert die Verantwortlichkeiten und die Verpflichtungen der Verwalter durch Gesetz, jedoch im Allgemeinen gibt es keine Anforderungen, die eine Person von beschlossen werden, in solch einer Kapazität zu funktionieren qualifizieren oder disqualifizieren.

Konzerne hergestellt normalerweise se, weil eine Person Anlagegüter hat, die sie zukünftig verteilt in eine spezifische Weise wünscht. Diese Art der Anordnung unterscheidet von einem Willen auf einige Arten. Eine von ihnen ist, dass, bis die Zeit der Verteilung, die Anlagegüter von einem Verwalter beaufsichtigt. Diese Einzelperson kann für einen Wächter der Anlagegüter gehalten werden. Er gewählt normalerweise von der Person oder von der Gruppe, die das Vertrauen herstellten.

Obgleich die Anlagegüter möglicherweise nicht in einem trustee’s körperlichen Besitz sein können, ist es seine Verantwortlichkeit, Steuerung über ihnen beizubehalten. Der Treuhandvertrag kann die Anforderungen und die Beschränkungen des Verwalters spezifisch umreißen. Die Art der Anlagegüter, die gehandhabt werden und verteilt werden müssen, hilft auch, festzustellen, was die trustee’s Rolle ist. Z.B. wenn es Bankkonten gibt, kann es seine Aufgabe sein, zum der Balancen zu überwachen und der Überprüfungen zu schreiben. Wenn mit es die gibt beschäftigt zu werden Immobilien, kann der Verwalter für die Gewährleistung von Aufrechterhaltung und das Sammeln von Miete verantwortlich sein, wenn die Eigenschaften gemietet.

Obgleich Verwalter als Aufseher auftreten, können sie alle Aufgaben selbst möglicherweise nicht durchführen. Es kann einige fachkundige Aufgaben, die sie die nicht Fähigkeit haben durchzuführen, wie Messwert oder zeichnende gesetzliche Dokumente und Wählen der sicheren Investitionen geben. Verwalter können die Ermächtigung haben, zum der Einzelpersonen zu beschließen, um diese Aufgaben durchzuführen und sie von ihren Aufgaben wenn notwendig zu entlasten.

Ein guter Treuhandvertrag bereitstellt spezifische Details für die Verteilung der Anlagegüter che. Diese Details können die Standards und die Arten der Dienstleistungen und der Produkte umfassen, die zulässig sind. Z.B. kann ein Vertrauen, das von einer Großmutter gelassen, um für ihre grandchildren’s medizinischen Notwendigkeiten zu zahlen, umreißen, dass bestimmte Anlagen benutzt werden müssen und dass bestimmte Behandlungen, wie Abtreibungen, sollen ausgeschlossen werden.

Manchmal sind die Details nicht Besondere und der Verwalter kann Entscheidungen betreffend treffen müssen, ob bestimmte Maßnahmen ergriffen werden sollten. Wenn ein Verwalter eine Entscheidung trifft, sollte er die ursprüngliche Absicht der Person immer betrachten, die das Vertrauen einleitete. Außerdem sollten seine Tätigkeiten im besten Interesse der Empfänger immer sein.