Was ist ein Zeit-Anschlag?

Zeitanschläge sind ein Beispiel der Anweisungen, die von einem Investor zu einem Vermittler herausgegeben. Spezifisch autorisiert ein Zeitanschlag den Vermittler, einen Auftrag auszuführen, um eine gegebene Position auf einem Vorrat herauszunehmen, wenn ein bestimmter Betrag Zeit überschritten. Der Zeitanschlag trägt normalerweise bestimmte Bestimmungen, die erfüllt werden müssen, damit der Auftrag durchgeführt werden kann.

Die Idee hinter einem Zeitanschlag ist, dem Investor zu erlauben, zu sehen, wenn der Wert der Investition in eine Richtung bewegt, die gewünscht. Häufig bedeutet dieses, dass die zitierten Aktien oder andere Aktien durchführen, wie der Investor glaubte, dass sie durchführen. Im Falle dass die Investition nicht bis zu den Erwartungen innerhalb einer spezifizierten Zeitmenge lebt, autorisiert der Vermittler, den Vorrat oder die Sicherheit zu verkaufen und nach anderen investierengelegenheiten im Namen des Investors zu suchen.

Investoren gebrauchen die Zeitendannäherung als Mittel des Begrenzens des Risikos mit einer gegebenen investierenposition. Da der Hauptfokus der Investierung normalerweise, Geld zu verdienen ist, ist es zwingend, dass gekaufte Aktien eine Rückkehr erzeugen. Indem sie die Zeitendmethode einsetzen, können Investoren Wahlen schnell leeren, die nicht ein wünschenswertes Niveau der Rückkehr liefern, und nach einer anderen Wahl suchen, die wahrscheinlich ist, bis zu den Erwartungen durchzuführen.

Es ist wichtig, zu merken dass, einstellen es sei denn die Bedingungen an der richtigen Stelle mit dem Zeitanschlag, getroffen, der Vermittler autorisiert nicht, um den Auftrag auszuführen. Als Beispiel kaufte ein Investor tausend Anteile eines gegebenen Vorrates für $14.00 US-Dollars (USD) ein Anteil. Ein Zeitanschlag verursacht und vereinbart den, wenn der Wert der Anteile unterhalb $12.00 USD an irgendeinem Punkt innerhalb der ersten dreißig Tage nach dem Erwerb fallen, der Vermittler, ist, die Anteile sofort zu verkaufen. Wenn die Anteile nicht niedrig als $13.00 USD pro Anteil Ende dieses dreißig Tageszeitraums fallen gelassen, ist- der Vermittler nicht Verkauf die Anteile, da der Wert nicht auf das spezifizierte Niveau innerhalb des spezifizierten Zeitabschnitts abfiel.

Jedoch gesprungen der Investor nicht durch die Ausdrücke des Zeitanschlags. Wenn der Investor jederzeit beschließt, die Anteile während des Zeitraums zu verkaufen, der spezifiziert, bis Anschlag, der provisorische Auftrag als ungültig gilt. Der Vermittler im Wesentlichen verlässt den Zeitanschlag und folgt den neuesten Beschlüssen, die vom Investor erlassen.