Was ist ein hochverzinsliche Obligation Index?

Ein ObligationIndex ist ein statistisches Maß, das verwendet wird, um die Leistung des ObligationMarktes als Ganzes zu zeigen. Der Index wird normalerweise in Punkten ausgedrückt gemessen und wird gut in Verbindung mit letzten Indexmesswerten beurteilt, eine Tendenz im Markt festzustellen. Obligation bringen im Allgemeinen höhere Zinszahlungen an Investoren als andere Schuldurkunden wie Investitiongrad Industrieobligationen zurück. Diese Bindungen, die in einem ObligationIndex tragen eingeschlossen sind auch, ein großes Risiko zu den Investoren, da die Korporationen, die sie anbieten, häufig arme Bonitätsbeurteilungen haben und folglich gegen das Zurückfallen auf ihrer Schuld empfindlilch sind.

Wenn ein Investor eine Bindung kauft, gibt er dem Aussteller der Bindung im Wesentlichen ein Darlehen. Als Ausgleich erwartet der Investor eine Rückkehr der Direktion am Ende des Ausdruckes der Bindung, sowie regelmäßige Zinszahlungen. Korporationen benutzen diese Bindungen als Weise, Kapital für ihre Geschäftsoperationen aufzubringen. Solche Bindungen, die hohe Zinszahlungen an Investoren anbieten, werden normalerweise auf einem ObligationIndex enthalten.

Viele Marktagenturen bieten ihre eigene Version eines ObligationIndex an, damit Investoren analysieren. Jeder möglicher Marktindex nimmt alle Aktien in einem bestimmten Sektor des Marktes und gruppiert sie zusammen. Er kommt dann mit einem Durchschnitt der Leistungen aller enthaltenen Aktien auf, der normalerweise in Punkten ausgedrückt geregistriert wird. Wenn ein bestimmter Index oben in den Punkten von einem Vorabend ist, ist es eine Anzeige, die der Sektor des Marktes, der durch den Index dargestellt wird, auf dem Aufschwung ist, und das Entgegengesetzte ist zutreffend, wenn die Punkte unten sind.

Der Köder der Bindungen, die in einem ObligationIndex zu den Investoren eingeschlossen sind, ist, dass sie eine bedeutende Erhöhung in der Interessenrückkehr anbieten, wenn sie mit anderen Schuldurkunden verglichen werden. Dieses bildet Obligation eine besonders lukrative Form von der Investition, wenn ein Investor die rechten beschließen kann, um zu kaufen. Andere Investoren bevorzugen die relative Sicherheit der Investmentfonds, die Obligation enthalten. Diese Kapital schwächen das Risiko bestimmter under-performing Bindungen ab.

Wenn eine Bindung in einem ObligationIndex eingeschlossen ist, bedeutet es, dass es eine niedrige Bonitätsbeurteilung empfangen hat. Dies heißt, dass die Korporation, welche die Bindung herausgibt, ein grösseres Verzugsrisiko auf seinen Verpflichtungen auf Investoren als die Korporationen laufen lässt, die Investitiongrad Bindungen anbieten. Aus diesem Grund haben die Aussteller von Obligation keine Wahl aber, hohes Interesse Investoren anzubieten, die solch eine Belohnung für das Nehmen auf den riskanten Bindungen verlangen.