Was ist ein Optionsschein?

Ein Optionsschein ist eine Art Ermächtigung, die ein wenig wie eine Wahl ist. Einem Investor, der die Ermächtigung hält, bewilligt das Recht, zugrunde liegende Anteile für einen spezifizierten Preis zu kaufen. Der Kauf kann an irgendeinem Punkt zwischen dem Ausstellungsdatum und dem Endtermin stattfinden, der im Text der Vereinbarung gemerkt.

In den meisten Situationen zur Verfügung gestellt ein Optionsschein von einer Firma, die versucht, eine Art Kapital anzuheben. Die Investition trägt viele der gleichen Eigenschaften wie jede mögliche Investitionswahl, dadurch, dass es eine Wahrscheinlichkeit gibt, damit der Investor die Ermächtigung sichert und schließlich eine Art Rückkehr über und über der Anfangs-Investition hinaus erwirbt. In diesem Drehbuch ist das Ziel, des Kaufs des zugrunde liegenden Vorrates festzusetzen, damit der Preis, der in der Ermächtigung garantiert, dem Investor erlaubt, die Anteile zu sichern, kurz bevor sie vorweggenommen, um, des Wertes zu erhöhen anzufangen.

Die Struktur eines Optionsscheins ist zu der einer gesetzten Ermächtigung unterschiedlich. Mit dieser Art der Ermächtigung, hat der Halter die Fähigkeit, die zugrunde liegenden Anteile zu verkaufen, die mit der Verhandlung verbunden sind. Während der Optionsschein den Halter das Recht ausüben lässt, zu einem angegebenen Preis zu kaufen, macht eine gesetzte Ermächtigung es möglich, jene Anteile zu einem Satzpreis zu verkaufen, dem zu der Zeit die Ermächtigung hergestellt vereinbart. Wie der Optionsschein ist es möglich für den Halter, die gesetzte Ermächtigung vom Punkt der Ausgabe bis den Endtermin jederzeit auszuüben, der in den Ausdrücken gekennzeichnet, die mit der Ermächtigung verbunden sind.

Ein Optionsschein begrenzt auch im Bereich, wenn er mit einer umfaßten Ermächtigung verglichen. Umfaßte Ermächtigungen bewilligen breitere Energien, damit der Halter spezifische Investitionen kauft oder verkauft. Wie ein Optionsschein kennzeichnet eine umfaßte Ermächtigung einen spezifischen Preis für die Verhandlung und erfordert auch, dass die Verhandlung innerhalb eines Rahmens des spezifischen Zeitpunktes durchgeführt. Die grössere vielseitige Verwendbarkeit der umfaßten Art der Ermächtigung ist häufig zu den Investoren attraktiv, obgleich beide gesetzten und Optionsscheine auch in bestimmten Situationen extrem wirkungsvoll sind.

Mögliche Investoren sollten merken, dass ein Optionsschein oder irgendeine andere Art Ermächtigung eine Garantie des Erwerbens einer Rückkehr von der Verhandlung ist. Wie mit jeder möglicher Investitionstätigkeit, hat die Bewegung des Marktes eine Auswirkung auf den Wert der zugrunde liegenden Anteile. In einigen Fällen ist dieses ein positives Ereignis, das tatsächlich zu das Erwerben einer Rückkehr führt. Zu anderen Malen kann der Marktwert der Anteile unterhalb des Preises fallen, der in der Ermächtigung genannt. Wenn dieser Marktpreis an einem untergeordneten das der spezifizierte Ermächtigungspreis bleibt, bis die Ermächtigung abläuft, verwirklicht der Investor nicht eine Rückkehr.